Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Kanton - Gemeinden - Illgau

Illgau

Wappen der Gemeinde IllgauAus einem grünen Dreiberg wächst eine gelbbesamte weisse Lilie. Im Dialekt wird die Feuerlilie "Ilge" genannt. Um eine Verwechslung mit der französischen Bourbonenlilie auszuschliessen, wurde die Illgauer Lilie anders dargestellt.

Geografie, Geschichte, Wirtschaft

Das heimelig-reizvolle Bergdorf (Gemeindeteile: Illgau, Vorder Oberberg, Hinter Oberberg) liegt auf einer idyllisch gelegenen windgeschützten Sonnenterrasse rund 200 m über dem Muotathal. Die weitverstreuten Bauernhöfe sind bis auf 1300 m hinauf ganzjährig bewohnt. Die kleine Gemeinschaft von rund 700 Personen wusste ein ausgeprägtes Brauchtum und eine charakteristische Eigenart zu bewahren. Ganz besonders bekannt und beliebt ist die Illgauer Volksmusik. Dank der prächtigen und stillen Lage ist Illgau Ferienort für Landschaftsgeniesser geworden. Besinnliche Ruhe bietet auch das Ferienheim St. Karl auf dem Vorder Oberberg.

Illgau war schon im 11. Jh. n. Chr. im Gebiet des Vorder Oberberges bewohnt. Davon zeugen Mauerresten der sogenannten "Heidenhüttli" aus dieser Zeit. Der Kirchgang Illgau kann bis ins Jahr 1342 zurückverfolgt werden. Seine schwerste Zeit erlebte Illgau neben den Pestjahren in der Franzosenzeit, als hier 4000 Soldaten Quartier nahmen.

Neben Handwerk und einigem Gewerbe ist die Landwirtschaft mit rund 39 Prozent stark vertreten.

Freizeitangebot, Sehenswürdigkeiten

Langlauf Oberberg, Seilbahn nach dem Vorderoberberg / St. Karl, Wanderwege

Eine Besonderheit ist das "Sigristenhaus", ein gemütliches Gasthaus neben der Kirche, in dessen Gaststube sich jedermann ohne Konsumationszwang aufhalten darf.

Gemeindeverwaltung

6434 Illgau
Tel. 041 830 10 66, Fax 041 830 10 57, E-Mail gemeinde@illgau.ch

Gemeindepräsident: Markus Bürgler
Gemeindeschreiber: Oliver Bowald