Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Bauen, Wohnen, Energie, Naturgefahren - Energie - Energienachweis - Aufgaben der Gemeinden als Baubewilligungsbehörde

Aufgaben der Gemeinden als Baubewilligungsbehörde 

Baubewilligung

  • Die Gemeinde prüft, ob die Voraussetzungen für die Bewilligung erfüllt sind. Die Bewilligungsbehörden werden vom rechnerischen Nachweis entlastet. Sie prüfen stichprobenweise die inhaltliche Richtigkeit des Energienachweises.
  • Zusätzlich prüft die Gemeinde vor der Erteilung der Baubewilligung den Energienachweis auf seine Vollständigkeit
 
  • ob die Bestätigung vom Privaten Kontrolleur, Projektverfassenden und der Bauherrschaft unterzeichnet ist

 

  • ob die Private KontrolleurIn, die unterzeichnet hat, im Kanton Schwyz zugelassen ist

 

  • ob alle nötigen Unterlagen (Nachweise und Beilagen) vorliegen und ausgefüllt sind

 

  •  ob die Voraussetzungen für allfällige Ausnahmebewilligungen vorliegen

 

  • ob bei Anlagen die Voraussetzungen für die Bewilligung vorliegen

Bauabnahme

Vor der Bauabnahme verlangt die Gemeinde die Ausführungsbestätigung und kontrolliert,  ob diese ausgefüllt ist.

Um die korrekte Ausführung der Bauarbeiten zu kontrollieren führt die Gemeinde auch während des Baus stichprobenweise Kontrollen durch.

Die Baubewilligungsbehörde erhebt Baubewilligungsgebühren, um ihren Aufwand zu decken.

Beizug von Fachleuten

Einige Gemeinden übertragen seit Jahren Teile ihrer Vollzugsaufgaben im Bereich Energie an externe Fachleute. Dies ist weiterhin möglich und sinnvoll. Besonders betrifft dies Stichproben bei Projektkontrollen (Überprüfung des Nachweises) aber auch bei der Ausführungskontrolle. Die von den Gemeinden mit Vollzugsaufgaben betrauten Fachleute müssen nicht über die Zulassung zur Privaten Kontrolle verfügen. Wichtig ist vielmehr wie bis anhin, dass die Fachleute unabhängig und unvoreingenommen sind.