Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Militär, Feuer- und Zivilschutz - Militär - Obligatorisches Schiessen - Obligatorisch

Obligatorisches Schiessen 

Allgemeine Hinweise zur Schiesspflicht

Schiesspflichtige Subalternoffiziere, Unteroffiziere und Angehörige der Mannschaft erfüllen bis zum Ende des Jahres vor der Entlassung aus der Militärdienstpflicht, längstens jedoch bis zum Ende des Jahres, in dem sie das 34. Altersjahr vollenden, jährlich eine obligatorische Schiessübung.

Durchdiener und Angehörige der Armee welche ihre Dienstpflicht vor dem 30. Altersjahr erfüllt haben bleiben Schiespflichtig bis zur ordentlichen Entlassung.

Das obligatorische Programm ist kostenlos und kann in jedem Schiessverein geschossen werden. Die Vereine werden dafür direkt vom Bund entschädigt.

Obligatorische Schiessdaten

Nachschiesskurse 2016

 

Bitte nehmen Sie zur Erfüllung der Schiesspflicht folgendes mit:

  • Aufforderung mit Barcode
  • das Dienstbüchlein
  • das Schiessbüchlein
  • Personalausweis
  • die persönliche Dienstwaffe mit Putzzeug
  • den persönlichen Gehörschutz

Hinweise zum Obligatorischen Programm 300 m

Scheibe A4 Einzelfeuer 5 Schuss
Scheibe B4 Einzelfeuer 5 Schuss
  Kurzfeuer 1x2 + 1x3 Schüsse in je 20 " (Kar 30 ")
  Schnellfeuer 1x5 Schüsse in 40 " (Kar 60 ")

Erfüllt hat, wer mindestens 42 Punkte und höchstens 3 Nuller aufweist. Wer die verlangte Mindestleistung das erste Mal und auch in der ersten oder zweiten Wiederholung nicht erreicht, ist verblieben und wird durch persönlichen Marschbefehl in einen Verbliebenenkurs einberufen.

Hinweise zum Obligatorischen Programm 25 m

Scheibe F10 Einzelfeuer 5 Schuss
  Schnellfeuer 1x5 Schüsse in 50 "
  Schnellfeuer 1x5 Schüsse in 40 "
  Schnellfeuer 1x5 Schüsse in 30 "

Erfüllt hat, wer mindestens 120 Punkte und höchstens 3 Nuller aufweist.

Rechtsmittelbelehrung

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass bei Versäumnis der Schiesspflicht gemäss Militärstrafgesetz folgende Bussen erhoben werden:

1. Versäumnis Sfr. 200.-
2. Versäumnis Sfr. 400.-
3. Versäumnis Sfr. 600.-
4. Versäumnis Sfr. 800.- (mindestens, nach Ermessen)
5. Versäumnis Militärisches Gerichtsverfahren