Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Militär, Feuer- und Zivilschutz - Zivilschutz - Einsatzkompanien - Einsätze - Einsätze

Einsatzkompanien - Einsätze

13. - 16. Juli 2010

Nach den verheerenden Gewittern vom 12.07.2010 im Muotathal, wurde die Zivilschutzkompanie 2 Innerschwyz zum Nothilfeeinsatz aufgeboten. Der im Wiederholungskurs stehende Pionierzug 1 Innerschwyz, wurde durch den Pionierzug 1 der Zivilschutzkompanie 2 Ausserschwyz verstärkt zum Einsatz gebracht.

Der Einsatz dauerte vom 13.07.2010 bis am 16.07.2010.

Durch den Gemeindeführungsstab Muotathal wurden folgende Aufgaben dem Zivilschutz zugewiesen:

 

  • Auspacken von Geschiebefänger mit schwerem Gerät
  • Wasserabläufe, Schächte und Brücken entlang der Strassen Richtung Bisisthal, Liplisbüel, Guggeli, Wissenwand ausräumen und den Wasserdurchlauf sicherstellen
  • Beseitigen von Geröll und Unterstützung der Aufräumarbeiten im Raum Tristel
  • Verschiedene verschüttete Strassen öffnen um den Verkehrsfluss wieder sicherstellen zu können
  • Bereitstellen von Schmutzwasserpumpen und bei einem weiteren Gewitter die Feuerwehr Muotathal unterstützen. Dadurch wurde der Pionierzug in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag in erhöhte Einsatzbereitschaft gestellt

Mehr Informationen und Bilder zum Nothilfeeinsatz Muotathal finden Sie hier...

18. - 21. November 2008

Am 18.11.2008 wurde die Innerschwyzer Einsatzkompanie für den Nothilfeeinsatz (Felssturz Chöpferen) in Morschach aufgeboten.

Die Aufträge umfassten:

  • die Ablösung der Feuerwehren Morschach, Riemenstalden und Sisikon.
  • die permanente Überwachung der Dornirinse (Hauptstrasse Sisikon-Riemenstalden) über 24 h.
  • die Alarmierung, bei angedrohtem Felssturz, der Gemeinde Sisikon, Einsatzzentrale der Kantonspolizei Schwyz und Alarmierung der Bewohner im Felssturzgebiet.
  • die Sperrung der Riemenstaldenstrasse bei erneutem oder angedrohtem Felssturz.
  • Beleuchten der Dornirinse.

Der Einsatz konnte mit den schon im Wiederholungskurs stehenden Angehörigen des Zivilschutzes durchgeführt werden.

26. Juni 2007

Der Grundausbildungskurs 1/07 der Pioniere unterstützte in Gross den Bezirksführungsstab bei Aufräumarbeiten nach dem Unwetter vom 20. Juni 2007.Hier finden Sie einige Impressionen dazu. Den Teilnehmern möchten wir hier ein grosses Dankeschön für den spontanen und hervorragenden Einsatz zu Gunsten der Bevölkerung in Gross aussprechen.

28. - 31. März 2006

Das Einsatzpikett der Zivilschutzkompanie 2 Innerschwyz wurde zur Ablösung der seit mehreren Tagen im Einsatz stehenden Feuerwehr des Bezirks Gersau aufgeboten.

Der Auftrag lautete:
  • Alarmierung des Gemeinde-Führungsstabes (GFS) und der Baumaschinenführer.
  • Absperren der Strassen.
  • Beleuchten der Arbeitsplätze.
  • Sichern der Baumaschinenführer.

31. August - 05. September 2005

  • Im Zusamenhang mit dem Unwetter Norbert wurde mit einem Grundkurs Pionier die Gemeinde Arth unterstützt.