Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Militär, Feuer- und Zivilschutz - Zivilschutz - ZS-Bauten - Schutzbauten - Planung und Ausführung - Planungsgrundlagen

Planungsgrundlagen

Pflichtschutzbauten
Spezielle Schutzbauten
Schutzbauten der Zivilschutzorganisation und des Sanitätsdienstes
Konstruktion der Schutzbauten
Qualitätsmanagement für prüfpflichtige Komponenten
Weisungen betreffend Typenschilder, Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitungen
Weisungen für den EMP-Schutz der elektrischen Energieversorgung
Bezugsquelle der Technischen Weisungen

 

Für die Planung von Schutzbauten (Schutzräume resp. Schutzanlagen) sind die Technischen Weisungen des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz zu beachten. Je nach Typ der Schutzbaute sind die entsprechenden Weisungen zu berücksichtigen.

Pflichtschutzbauten

Technische Weisungen für den Pflichtschutzraumbau (TWP)

TWP 1984 - Technische Weisungen für den Pflicht-Schutzraumbau

 

Dies sind Weisungen für die Planung, Bemesssung von Schutzbauten bis max. 200 Schutzplätzen.

Merkmale: SR-Abteile mit max. 50 SP.
Das Fassungsvermögen   [PDF, 92.0 KB]der Schutzbauten wird aufgrund von 4 Kriterien  bestimmt. Die Ermittlung der erforderlichen Pflichtschutzplätze für das Bauprojekt erfolgt nach ZSV Art. 17 (Stand 1.1.2004)

 

Beim Pflichtschutzraumbau sind zudem die Technischen Weisungen für Konstruktion und Bemessung (TWK) zu beachten.

ˆ nach oben

Spezielle Schutzbauten

Technische Weisungen für spezielle Schutzbauten (TWS)

Dies sind Weisungen für die Planung, Bemessung von Schutzbauten bis max. 2000 Schutzplätzen in Tiefgaragen und max. 150 Heimschutzplätzen bei Kranken- und Altersheimen.
Merkmale: Schutzbauten mit Küche, Wassertank, sep. Toilettenräume.

 

TWS 1982

- Spitäler, Alters- und Pflegeheime (Kapitel 4 TWS)
- Tiefgarage
- Freifeldschutzräume

 

ˆ nach oben

Schutzbauten der Zivilschutzorganisation und des Sanitätsdienstes

Technische Weisungen für Schutzbauten der Organisation und des Sanitätsdienstes (TWO)

 

TWO 1977

- Kommandoposten (KP)
- Geschützte Operationsstellen (GOPS)
- Bereitstellungsanlagen (BSA)
- Sanitätshilfsstellen (SanHist) > ab 1.1.2004 Geschützte Sanitätsstellen
- Sanitätsposten (SanPo) > ab 1.1.2004 Pflegeschutzraum für pflegebedürftige Personen der Gemeinde

NormgrössenLiegestellen
Geschützte Operationsstellen 256 sanitätsdienstliche Liegestellen
Sanitätsstellen 128 sanitätsdienstliche Liegestellen
Sanitätsposten (bis 31.12.2003)

  32 sanitätsdienstliche Liegestellen

ˆ nach oben

Konstruktion der Schutzbauten

Weisungen für Konstruktion und Bemessung (TWK)

 

TWK 1994 - Technische Weisung für die Konstruktion und Bemessung von Schutzbauten

 

Korrigenda zu den TWK 1994

 

TWK 1994 - Beispiele zur Konstruktion und Bemessung von Schutzbauten 

 

TWK 1997 - Konstruktion und Bemessung von Schutzräumen mit maximal 25 Schutzplätzen

 

TWK 2014 - Übergangsbestimmungen

ˆ nach oben

 

Weitere Technische Weisungen des Bundes

Technische Weisungen - Qualitätsmanagement für prüfpflichtige Komponenten im Bereich Zivilschutz

Technische Weisungen betreffend Typenschilder, Montage-, Betriebs- und Wartungsanleitungen von BABS-prüfpflichtigen Einbauteilen

Technische Weisungen für den EMP-Schutz der elektrischen Energieversorgung von Zivilschutzbauten

Technische Weisungen für die Schocksicherheit von Einbauteilen in Zivilschutzbauten

ˆ nach oben

 

Bezugsquelle der technischen Weisungen

Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS)
Infrastruktur / Sekretariat
Monbijoustr. 51a, 3003 Bern

Tel. 031 322 51 45 oder 031 322 51 70
Fax 031 324 87 79

  • TWP 1984 Technische Weisungen für den Pflichtschutzraumbau
  • TWS 1982 Technische Weisungen für spezielle Schutzbauten
  • TWO 1977 Technische Weisungen für die Schutzanlagen der Organisation und des Sanitätsdienstes
  • TWK 1994 Technische Weisungen für Konstruktion und Bemesssung
  • TWK 1994 Beispiele (nur für Bauingenieurwesen)
  • TWK 1997 Technische Weisungen für Kleinschutzräume bis max. 25 Schutzplätze
  • TWK 2014 Übergangsbestimmungen

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz

ˆ nach oben