Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Mobilität, Verkehr - Tiefbauamt - Strassenbauprojekte - Südumfahrung Küssnacht - Projekt - Überblick

Die Südumfahrung Küssnacht im Überblick

Die Projektübersicht zeigt den Neubau der Verbindung Zuger-/Artherstrasse (rot, links) und den Abschnitt Ebnet-Räbmatt der Südumfahrung (rot, Mitte-rechts).

Die Südumfahrung Küssnacht
Die Südumfahrung Küssnacht ist ein gemeinsam vom Kanton Schwyz und vom Bezirk Küssnacht finanziertes Grossprojekt, bei dem der Kanton als Bauherr auftritt. Die Südumfahrung ist ein wichtiger Bestandteil eines übergeordneten Verkehrssystems, das Küssnacht vom Durchgangsverkehr entlasten soll.

Zentrumsumfahrung für Verkehrsentlastung
Die Südumfahrung wird im Abschnitt Ebnet – Räbmatt als neue Hauptstrasse gebaut und weist eine Länge von 1230 Metern auf. Während der erste Teil der Strecke oberirdisch verläuft, ist von der Schürmatt bis zur Räbmatt der 500 Meter lange Tunnel «Burg» geplant. Beim Anschluss Räbmatt wird die Südumfahrung mit einem Kreisel an die Grepperstrasse und den Bergweg angeschlossen. Die Küssnachter Oberdorfstrasse schliesst beim neuen Werkhof mit einem Kreisel und einer neuen Strasse entlang dem Friedhof an die Umfahrungsstrasse an (siehe Plan).

Südumfahrung als Teil eines Gesamtsystems
Lange Autoschlangen von und zur Autobahn gehören in den Morgen- und Abendstunden zum vertrauten Strassenbild von Küssnacht. Vor allem auf der Autobahn bei der Ausfahrt Küssnacht bilden sich am Abend regelmässig Staus. Der Verkehr beeinträchtigt aber auch die Lebensqualität im Dorfzentrum von Küssnacht. Politiker, Behörden und Planer haben deshalb ein übergeordnetes Verkehrssystem für Küssnacht erarbeitet, das die Probleme nachhaltig und langfristig lösen soll.

Die Südumfahrung Küssnacht ist Teil dieses übergeordneten Verkehrssystems. Dieses Gesamtsystem umfasst neben der bereits bestehenden Nordumfahrung von Küssnacht:

  • Ausbau des A4-Autobahnanschlusses Küssnacht im Fänn
  • Vierspurausbau der Zugerstrasse zwischen Autobahnkreisel und Anschluss Luterbach
  • Verbindung Zuger-/Artherstrasse,
  • Südumfahrung Ebnet – Räbmatt
  • Flankierende Massnahmen zur Verkehrsberuhigung im Dorfkern und in den zentrumsnahen Quartieren
  • Schaffung von neuen Parkräumen sowie Erweiterung des Fuss- und Velowegnetzes im ganzen Bezirk