Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Mobilität, Verkehr - Amt für öffentlichen Verkehr - Aktuelles

Aktuelles

öV-Buslinienführung Siebnen

Ausgangslage:
Mit dem Fahrplanwechsel vom 15. Juni 2014 wurde der Bahnhof Siebnen-Wangen zur öV-Drehscheibe mit ¼ stündlichen Zugverbindungen aufgewertet. Zu diesem Zeitpunkt setzte der Kanton Schwyz auch ein neues Buskonzept um. Die Ortschaften der March sind seither mit direkten Buslinien untereinander verbunden. Kleinräumig sind attraktive Reisemöglichkeiten mit dem öffentlichen Verkehr entstanden.

Eröffnung Grosskreisel:
Im Sommer 2015 konnte in der Ortschaft Siebnen (Gemeinden Schübelbach, Wangen und Galgenen) das Projekt Grosskreisel umgesetzt werden. Der Knotenpunkt zwischen der Hauptstrasse durch die March und der Wägitalerstrasse wurde neu gestaltet und entflechtet.

Neue Konzeptidee:
Im Herbst 2014 hat die Unternehmervereinigung Siebnen dem Amt für öffentlichen Verkehr die Idee für eine neue Buslinienführung in Siebnen vorgestellt (Busdrehscheibe Grosskreisel).
Der Kanton liess die Konzeptidee der Interessengruppe durch das Planungsbüro SNZ Ingenieure und Planer AG mit demjenigen des Kantons vergleichen.

Fazit:
Aus Sicht des öffentlichen Verkehrs besteht aktuell kein Anlass, am bestehenden Buslinienkonzept etwas zu verändern. Die Einrichtung einer Busdrehscheibe als Umsteigepunkt am Grosskreisel bringt keine Vorteile weder für den Busbetrieb noch für den Fahrgast. SNZ empfiehlt, möglichst alle Buslinien zu den Haltestellen Schulhaus oder Zentralhof zu führen. Hier kann das grösste Potential an Ein-und Aussteiger erwartet werden. Im Konzept des Kantons wird die Haltestelle Schulhaus am meisten bedient. 

Die detaillierten Ergebnisse finden Sie im Technischen Bericht von SNZ.

Fahrplanentwurf 2017 ist im Internet aufgeschaltet

Ab Montag, 30. Mai 2016, werden im Internet unter www.fahrplanentwurf.ch die Fahrplanentwürfe 2017 des öffentlichen Verkehrs publiziert. Private, Behörden, und Institutionen haben die Möglichkeit zum Fahrplanentwurf 2017 eine Stellungnahme abzugeben. Rückmeldungen können über das Portal www.fahrplanverfahren.ch vom Montag, 30. Mai 2016, bis am Sonntag, 19. Juni 2016, eingereicht werden (unter der Rubrik Stellungnahme, Kanton Schwyz). Nutzen Sie die Möglichkeit zur Stellungnahme! Ihr Anliegen wird in Zusammenarbeit mit den Transportunternehmungen überprüft. Die Ergebnisse werden im Herbst 2016 auf dieser Webseite veröffentlicht.

Der Fahrplanentwurf 2017 für Innerschwyz ist geprägt durch die Eröffnung des Gotthard Basistunnels und der Verschiebung der Streckensperre am Zugersee Ostufer. Der Fahrplan in Ausserschwyz verändert sich gegenüber dem heutigen Fahrplan 2016 nicht.

 Medienmitteilung zum Fahrplanentwurf 2017

SBB verschiebt Bauprojekt Zugersee Ost

Das geplante SBB-Bauprojekt an der Ostseite des Zugersees verzögert sich. Weil in diesem Zusammenhang ein Gerichtsverfahren hängig ist, hat die SBB entschieden, die vorgesehene Streckensperre und den Baubeginn um mindestens ein Jahr zu verschieben.

Auf die Umleitung der Züge über Rotkreuz wird im Fahrplan 2017 verzichtet. Die Sperre beginnt frühestens am 10. Dezember 2017 (Fahrplan 2018).

Die betroffenen Transportunternehmungen und Kantone wurden am 30. März 2016 von den SBB über die Verschiebung informiert.

In Zusammenarbeit mit den Transportunternehmungen wird aktuell ein neuer Fahrplan 2017 ohne Sperre Zugersee erarbeitet.

Die detaillierten Fahrpläne für das Jahr 2017 werden ab dem 30. Mai 2016 auf www.fahrplanentwurf.ch kommuniziert.

Die Schwyzer Reisenden dürfen davon ausgehen, dass im Grundsatz der aktuelle Fahrplan 2016 weitergeführt wird. Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels und Sanierungsarbeiten am Axen erfordern einzelne Minutenanpassungen. Die vorgesehenen Anpassungen und Einschränkungen mit dem Umleitungsfahrplans via Rotkreuz jedoch entfallen im Fahrplanjahr 2017.

Der Bund hat das Referenzkonzept 2025 veröffentlicht

Der Bund hat das Referenzkonzept 2025 mit Arbeitsstand vom Dezember 2015 veröffentlicht. Das Referenzkonzept zeigt ein mit der bis 2025 finanzierten Schieneninfrastruktur mögliches Fahrplankonzept für den Personen- und Güterverkehr. Da der Zustand erst in zehn Jahren Realität sein wird, gibt es nach wie vor einige Unschärfen und zum heutigen Zeitpunkt nicht eindeutig festlegbare Umstände. Insbesondere für den Raum Innerschwyz sind Angebotsvarianten noch in Überprüfung. Ein neuer Planungsstand des Referenzkonzepts wird voraussichtlich Ende 2016 veröffentlicht.

Referenzkonzept 2025

Am 13. Dezember 2015 ist Fahrplanwechsel

Am Sonntag, 13. Dezember 2015 ist Fahrplanwechsel beim öffentlichen Verkehr. Sie finden sämtliche Änderungen im Kanton Schwyz unter dem nachfolgenden Link.

Fahrplanänderungen 13. Dezember 2015

Auswertung Fahrplanvernehmlassung

Im Rahmen der nationalen Fahrplanvernehmlassung wurde im Mai 2015 das geplante öV-Angebot für 2016 präsentiert. Mit einem separaten Bericht wurde für Innerschwyz ausserdem der Fahrplanentwurf 2017 (Sperre Zugersee) gezeigt.

Insgesamt sind 147 unterschiedliche Rückmeldungen von 65 Absendern beim Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons Schwyz eingegangen. 80 Rückmeldungen betrafen das Angebot in Ausserschwyz, 61 Rückmeldungen die Innerschwyz und 5 Rückmeldungen bezogen sich auf das Angebot in der Region Mitte. In Zusammenarbeit mit den Transportunternehmungen wurden die einzelnen Begehren geprüft, bewertet und nach Möglichkeit in die weiteren Planungen des öV-Angebots übernommen.

Beantwortung Stellungnahmen Fahrplanvernehmlassung

Markt und Situationsanalyse Kanton Schwyz wurde aktualisiert

Im Rahmen der Strategie öffentlicher Verkehr des Kantons Schwyz wurde im Jahr 2012 eine Markt- und Situationsanalyse zur Entwicklung der Personenverkehrsnachfrage im Kanton Schwyz erarbeitet. Der Bericht analysiert die heutige Verkehrsnachfrage und deren künftige Entwicklung bis ins Jahr 2030. Die Arbeit wurde mit den neuesten Analyse- und Prognosedaten aktualisiert. Sie kann unter der Rubrik OeV-Strategie eingesehen werden.

Fahrplan 2016 mit Änderungen in der March und in Küssnacht

Am Sonntag, 13. Dezember 2015 ist Fahrplanwechsel beim öffentlichen Verkehr. Im Kanton Schwyz kommt es zu Änderungen beim Busangebot in der March sowie im Raum Küssnacht. Reichenburg erhält die Direktverbindung in die Untermarch zurück. In Altendorf, Lachen und Siebnen-Wangen können mit punktuellen Anpassungen beim Busfahrplan die Anschlüsse zur Bahn stabilisiert und optimiert werden.

Im Raum Küssnacht werden die Fahrzeiten der Buslinie Küssnacht SBB - Udligenswil - Root D4 angepasst. Der Bezirk Küssnacht bestellt einzelne Zusatzleistungen und verbessert damit das Angebot in Küssnacht. Gleichzeitig muss er die Ortsbuslinie Meggen - Merlischachen - Küssnacht SBB aufgrund der tiefen Nachfragen einstellen.

Medienmitteilung zum Fahrplanangebot 2016

Beilage zur Medienmitteilung mit Detailinformationen

Im Mai 2015 wurde anlässlich der nationalen Fahrplanvernehmlassung das geplante öV-Angebot für die Jahre 2016 und 2017 präsentiert. beim zuständigen Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons Schwyz gingen rund 150 Stellungnahmen von interessierten Personen, Verbänden und Gemeinden ein. Die Vorschläge und Hinweise wurden geprüft und soweit als möglich im Fahrplan berücksichtigt. Die detaillierten Begründungen zu den einzelnen Stellungnahmen werden Ende Oktober 2015 veröffentlicht.

Beantwortung Stellungnahmen Fahrplanvernehmlassung
(Wird ab Ende Oktober 2015 aufgeschaltet)

Die definitiven Fahrpläne 2016 für die Bahn- und Buslinien können ab dem 15. November 2015 im Internet unter www.fahrplanfelder.ch eingesehen werden.

Der Fahrplanentwurf 2016 ist im Internet aufgeschaltet; Ausblick Fahrplan 2017 Sperre Zugersee

 Ab Dienstag, 26. Mai 2015, wird der Fahrplanentwurf 2016 im Internet aufgeschaltet. Unter www.fahrplanentwurf.ch können Sie die Fahrpläne der einzelnen Bahn- und Buslinien einsehen.

Ab dem Fahrplanjahr 2017 wird die Bahnlinie zwischen Arth-Goldau und Oberwil für 1 1/2 Jahre gesperrt. Dies hat wesentliche Änderungen beim Angebot in Innerschwyz und Küssnacht zur Folge. Im separaten Bericht "Sperre Zugersee - Massnahmen und Auswirkungen" finden Sie die geplanten Änderungen für Ihre Wohngemeinde erklärt. Im Anhang "Sperre Zugersee - Fahrplanentwürfe" können Sie die Fahrplanentwürfe Bahn und Bus im Zeithorizont der Sperre einsehen.

Sie haben die Möglichkeit bis am Sonntag, 14. Juni 2015, eine Stellungnahme an fahrplanverfahren.oev@sz.ch zu senden.

Medienmitteilung zum Fahrplanentwurf 2016

Beilage Region Ausserschwyz und Region Mitte

Sperre Zugersee - Massnahmen und Auswirkungen

Sperre Zugersee - Fahrplanentwürfe 

Bauarbeiten Steinen - Goldau von Montag, 23. Februar 2015, bis Samstag, 6. Juni 2015

Vom 23. Februar bis am 6. Juni 2015 erneuern die SBB beide Gleise zwischen Arth-Goldau und Steinen. Es ist jeweils ein Gleis während 24 Stunden dauernd gesperrt. Die Kapazität der Züge ist stark eingeschränkt. Die S-Bahnen fallen tagsüber aus. Ein Bahnersatzkonzept stellt die wichtigsten Reiseverbindungen sicher. Es kommt zu Einschränkungen für die Reisenden.

 Die Fernverkehrszüge (Interregio und IC) sind nicht betroffen und verkehren unverändert.

 Die Züge in der Hauptverkehrszeit bis 8 Uhr morgens sind bis auf ein paar Ausnahmen nicht betroffen.

 Die S2 Erstfeld – Zug – Baar Lindenpark fällt von 8 Uhr bis 16 Uhr zwischen Schwyz und Arth-Goldau in beiden Richtungen aus.

 Die S3 Brunnen – Küssnacht – Luzern fällt von 8 Uhr bis 22 Uhr zwischen Brunnen und Arth-Goldau in beiden Richtungen aus.

 Es verkehren jede Stunde vier Bahnersatzbusse pro Richtung um die Reisverbindungen sicherzustellen:

1. Schnellbus Schwyz Post – Arth-Goldau und umgekehrt zur Sicherung der Anschlüsse am Knoten Schwyz Post.
2. Ersatzbus Brunnen – Arth-Goldau und umgekehrt für die Transportketten der S3.
3. Ersatzbus Altdorf – Arth-Goldau und umgekehrt für die Transportketten der S2 in Richtung Zug.
4. Ersatzbus Arth-Goldau – Schwyz SBB (-Brunnen) für Transportkette der S2 in Richtung Erstfeld.

  • Überprüfen Sie Ihre Reiseverbindung im Online-Fahrplan der SBB unter http://www.sbb.ch
  • Melden Sie Ihre Erfahrungen, auch positiver Art, an echo.oev@sz.ch, vielen Dank

Zusatzinformationen zur Sperre Steinen – Goldau:

1.   Zusatzinformation Kanton Schwyz mit Auswirkungen und Reisebeispielen

2.   Zusatzinformation Kanton Schwyz Auswirkungen auf den Fahrplan im Detail

Grundangebot des öffentlichen regionalen Verkehrs 2016 - 2019 kommt in den Kantonsrat

Am 31. Oktober 2014 ist die Frist der Vernehmlassung zum neuen Grundangebot des regionalen öffentlichen Verkehrs 2016 – 2019 abgelaufen. 55 Stellungnahmen sind beim zuständigen Amt für öffentlichen Verkehr eingetroffen (Rücklaufquote 72%). Die zahlreichen Rückmeldungen und Begehren wurden überprüft und in einer Synopse bewertet. Das Grundangebot 2016 – 2019 wurde teilweise angepasst. Die Ergebnisse der Vernehmlassung und die vorgenommenen Anpassungen sind im Reaktionspapier zur Vernehmlassung festgehalten.

Die wichtigsten Ergebnisse aus der Überarbeitung:

Das Sparszenario Radikal wird nicht weiter verfolgt.

Am Sparszenario Moderat wird festgehalten.

Die Überarbeitung der Entwicklungsfelder bringt zusätzliche Einsparungen von 1.6 Mio. Franken.

Ein zusätzliches Entwicklungsfeld soll punktuelle Systemnachteile der 4. Teilergänzungen in der Region Mitte sowie der Ausserschwyz beheben.

Das überarbeitete Grundangebot wurde mit Regierungsratsbeschluss Nr. 1260 vom 10. Dezember 2014 an den Kantonsrat übergeben. Im März 2015 soll es im Kantonsrat zur Genehmigung vorgelegt werden.

Unterlagen:

RRB 1260/2014 Bericht an den Kantonsrat

Reaktionspapier zur Vernehmlassung

Medienmitteilung vom 18. Dezember 2014

Am 14. Dezember 2014 ist Fahrplanwechsel

Die Änderungen im Überblick

Am 14. Dezember 2014 findet der Fahrplanwechsel im öffentlichen Verkehr statt. Das Fahrplanangebot im Kanton Schwyz erfährt nur punktuelle Anpassungen. Die nationalen Tarife im öffentlichen Verkehr werden leicht angehoben. Die March wird neu in den Tarifverbund Ostwind aufgenommen.

Für Details verweisen wir auf unsere Beilage zum Fahrplan 2015 oder auf den Online-Fahrplan der SBB www.sbb.ch.

Medienmitteilung zum Fahrplan 2015

Beilage zum Fahrplan 2015

Grundangebot des öffentlichen regionalen Verkehrs 2016 - 2019 Vernehmlassung bis 31. Oktober

Am 26.August 2014 hat der Regierungsrat den Entwurf des Berichts zum Grundangebot des regionalen öffentlichen Verkehrs im Kanton Schwyz 2016 – 2019 zur Kenntnis genommen und die Vernehmlassung eröffnet.

Die Bezirke, die Gemeinden, die politischen Parteien, der Bund, die Nachbarkantone, sowie weitere interessierte Organisationen, erhalten während zweier Monate die Gelegenheit, sich zum vorgeschlagenen Angebot des öffentlichen Verkehrs im Kanton Schwyz für die Fahrplanjahre 2016 – 2019 zu äußern. Die Vernehmlassungsphase dauert bis am 31. Oktober 2014.

Das Grundangebot kann als Ausführungsbestimmung zum Gesetz über die Förderung des öffentlichen Verkehrs im Kanton Schwyz verstanden werden (GöV, SRSZ 781.100). Im Grundangebot werden die Regionalverkehrslinien, die Taktdichte jeder Linie (Anzahl Kurspaare) sowie der Finanzrahmen zur jährlichen Defizitdeckung festgelegt. Das Grundangebot im Kanton Schwyz gilt jeweils für vier Jahre. Es liegt in der Zuständigkeit des Kantonsrates, das vom Regierungsrat nach Anhören der Bezirke, Gemeinden und weiteren interessierten Organisationen festgelegte Grundangebot, zu genehmigen.

Ihre Stellungnahme senden Sie bitte bis am 31. Oktober 2014 per Post oder E-Mail an das zuständige Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons Schwyz, vielen Dank.

Postadresse:                                                                         Mailadresse:

Amt für öffentlichen Verkehr                                               oev@sz.ch
Postfach 1250
6431 Schwyz

Vernehmlassungsunterlagen:

Einladung zur Vernehmlassung, Anschreiben vom 29. August 2014

Grundangebot des öffentlichen regionalen Verkehrs 2016 – 2019

Begleitender Bericht zur Vernehmlassungsvorlage (Grundlagenbericht)

Am 15. Juni 2014 ist Fahrplanwechsel - die Änderungen im Überblick

Mit dem Fahrplanwechsel am 15. Juni 2014 geht in Zürich die erste Etappe der Durchmesserlinie (DML) in Betrieb. Die DML ist ein Schweizer Eisenbahnprojekt zum Bau des viergleisigen Tiefbahnhofs „Zürich Löwenstrasse“ sowie zum direkten Anschluss dieses Tiefbahnhofs an die Bahnhöfe Zürich Altstetten/Zürich Wiedikon und Zürich Oerlikon. Mit der DML können bestehende Bahnverbindungen zwischen der West- und Ostschweiz beschleunigt und neue Direktverbindungen geschaffen werden. Gleichzeitig finden mit der 4. Teilergänzung der S-Bahn Zürich zahlreiche Anpassungen im bestehenden Bahn-Netz statt. S-Bahn-Linien werden neu verknüpft und teilweise anders geführt.

Die 4. Teilergänzung der S-Bahn Zürich verändert das Fahrplanangebot in der Ausserschwyz grundlegend.

Die Fahrplanänderungen im Kanton Schwyz vom 15. Juni im Überblick

Medienmitteilung zum Fahrplanwechsel vom 15. Juni 2014

Nachfolgend finden Sie detaillierte linienscharfe Informationen zu den Fahrplanänderungen:

Region Innerschwyz/Küssnacht

Region Einsiedeln/Ybrig/Alpthal

Region Höfe

Region March

Das Busangebot in der Region March wird zum Fahrplanwechsel umfassend umgestaltet und an die neuen Fahrlagen der Züge angepasst. Sie finden nachfolgend den grafischen Liniennetzplan der Buslinien in der March mit Gültigkeit ab 15. Juni 2014.

Liniennetzplan der Buslinien in der March