Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Mobilität, Verkehr - Amt für öffentlichen Verkehr - Projekte

Projekte

Grundangebot 2016 - 2019
Fahrplanverfahren
Lärmschutzmassnahmen SBB
Neat / Alp Transit

Grundangebot 2016 - 2019

Alle vier Jahre wird das Grundangebot für den öffentlichen Regionalverkehr durch den Regierungsrat neu festgelegt. Das Grundangebot wird anschliessend zur Genehmigung dem Kantonsrat unterbreitet.

Grundangebot des regionalen öffentlichen Verkehrs 2016 - 2019 / Bericht und Vorlage an den Kantonsrat vom 10. Dezember 2014

Fahrplanverfahren

Alle zwei Jahre findet im Kanton Schwyz ein ordentliches Fahrplanverfahren statt. Mit dem Fahrplanverfahren wird der Entwurf des Fahrplans zur Vernehmlassung veröffentlicht. Die Regionen, Gemeinden, Interessenverbände und Einzelpersonen erhalten damit die Möglichkeit, ihre Bedürfnisse anzumelden und Vorschläge einzubringen.

Im Rahmen der nationalen Fahrplanvernehmlassung wurde im Mai 2015 das geplante öV-Angebot für 2016 präsentiert. Mit einem separaten Bericht wurde für Innerschwyz ausserdem der Fahrplanentwurf 2017 (Sperre Zugersee) gezeigt.

Insgesamt sind 147 unterschiedliche Rückmeldungen von 65 Absendern beim Amt für öffentlichen Verkehr des Kantons Schwyz eingegangen. 80 Rückmeldungen betrafen das Angebot in Ausserschwyz, 61 Rückmeldungen die Innerschwyz und 5 Rückmeldungen bezogen sich auf das Angebot in der Region Mitte. In Zusammenarbeit mit den Transportunternehmungen wurden die einzelnen Begehren geprüft, bewertet und nach Möglichkeit in die weiteren Planungen des öV-Angebots übernommen.

Beantwortung Stellungnahmen Fahrplanvernehmlassung

Lärmschutzmassnahmen SBB – Lärmsanierung Eisenbahn

Personen an stark befahrenen Bahnstrecken, leiden unter dem Bahnlärm. Rund fünf Prozent der Bevölkerung, also 265'000 Menschen, sind in der Schweiz Lärmbelästigungen durch die Eisenbahn ausgesetzt, die über den Grenzwerten liegen. Deshalb ergreifen Bund und SBB Schutzmassnahmen.

Mehr Infos

Neat / Alp Transit

Die neue Eisenbahn-Alpentransversale (Neat) hat für den Kanton Schwyz eine besondere Bedeutung. Schwyz ist Standortkanton für die künftige Schnellbahn durch Europa. Arth-Goldau nimmt dabei eine zentrale Funktion ein. Dort treffen die Verkehrsachsen Deutschland-Basel-Luzern-Italien, Deutschland-Schaffhausen-Zürich-Italien und Bodensee/Süddeutschland-Ostweiz-Italien zusammen. Der Halt von internationalen und nationalen Fernverkehrszügen bietet rasche Verbindungen in die nahen Zentren von Stadt und Agglomeration Zürich, zum interkontinentalen Flughafen Zürich und in Richtung Süden. Die Metropole Mailand wird künftig schneller zu erreichen sein. Der Kanton Schwyz ist dabei um attraktive Rahmenbedingungen in einem reizvollen Lebens- und Erholungsraum besorgt. Die Realisierung der Eisenbahngrossprojekte ist für den Kanton Schwyz aber auch aus beschäftigungspolitischer Sicht von entscheidender Bedeutung. Mit der Realisierung von AlpTransit können zahlreiche Arbeitsplätze in verschiedenen Branchen auch langfristig gesichert werden.