Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Ausländerinnen, Ausländer - Integration - Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Grundlagen

Das Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer legt in Art. 4 Ziele und Grundsätze der Integrationsförderung fest:

"1 Ziel der Integration ist das Zusammenleben der einheimischen und ausländischen Wohnbevölkerung auf der Grundlage der Werte der Bundesverfassung und gegenseitiger Achtung und Toleranz.

2 Die Integration soll längerfristig und rechtmässig anwesenden Ausländerinnen und Ausländern ermöglichen, am wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben der Gesellschaft teilzuhaben.

3 Die Integration setzt sowohl den entsprechenden Willen der Ausländerinnen und Ausländer als auch die Offenheit der schweizerischen Bevölkerung voraus.

Es ist erforderlich, dass sich Ausländerinnen und Ausländer mit den gesellschaftlichen Verhältnissen und Lebensbedingungen in der Schweiz auseinandersetzen und insbesondere eine Landessprache erlernen.“

Die vollständigen Gesetzesvorlagen finden sich unter:

Bund

Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer SR 142.20   [PDF, 590 KB]
Verordnung über die Integration von Ausländerinnen und Ausländern SR 142.205   [PDF, 481 KB]

Kanton

Kantonales Gesetz zum Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer und zum Asylgesetz (Migrationsgesetz; MigG)
Vollzugsverordnung zum Kantonalen Gesetz zum Bundesgesetz über die Ausländerinnen und Ausländer und zum Asylgesetz (MigV))