Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Gesundheit, Soziales - Gesundheitsversorgung - Neue Spitalfinanzierung - Tarife und Referenztarife

Tarife und Referenztarife 

Tarife Schwyzer Spitäler

Der Regierungsrat des Kantons Schwyz hat rückwirkend ab 1. Januar 2015 eine Fallpauschale in der Höhe von Fr. 9 585.-- mit der Einkaufsgemeinschaft Tarifsuisse AG festgesetzt. Zudem wurden die Tarifverträge der Einkaufsgemeinschaft HSK für das Jahr 2015 mit Fallpauschalen zwischen Fr. 9 650.-- und Fr. 9 690.-- rückwirkend auf den 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2015 genehmigt. Diese Beschlüsse sind rechtskräftig.

Für die Seeklinik Brunnen liegen für die Jahre 2015 und 2016 noch keine rechtskräftig genehmigten oder festgesetzten Tarife für stationäre Behandlungen vor. Für die Psychiatrie-Leistungen der Seeklinik Brunnen gelten weiterhin Tagespauschalen. Auch hier liegen bis jetzt noch keine Verträge zur Genehmigung vor.

Referenztarife

Bis anhin wurden die Referenztarife zuerst provisorisch erlassen, da die Verhandlungen zwischen Leistungserbringer und Versicherer grösstenteils noch nicht abgeschlossen und/oder die Tarife nicht genehmigt waren. Neu werden die Referenztarife direkt als definitive Tarife vom Regierungsrat erlassen. So erreicht man jeweils eine durchgehende Tarifsicherheit. Bei neuen Erkenntnissen, wie allfällig erfolgten Tarifgenehmigungen oder in Rechtskraft erwachsenen Tarifen, werden die Referenztarife künftig auch unterjährig angepasst.

Für eine Kostenbeteiligung des Kantons Schwyz müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • die Leistung wird über die obligatorische Krankenpflegeversicherung finanziert;
  • die Patientin bzw. der Patient hat zivilrechtlichen Wohnsitz im Kanton Schwyz;
  • das behandelnde Spital ist für die entsprechenden Leistungen auf der Spitalliste des Standortkantons.

Der Kanton Schwyz erhöht seinen Kostenanteil von 2012 - 2017 schrittweise um jährlich 1 Prozent, sodass im Jahr 2017 der gesetzliche vorgegebene Mindestanteil von 55% erreicht wird (2012: 50%; 2013: 51%; 2014: 52%; 2015: 53%; 2016: 54%; 2017: 55%).

Neue Referenztarife per 1. August 2016

Diverse Tarife haben sich seit dem Erlass der Referenztarife 2015 verändert. Da sich diese Veränderungen teilweise auf die Höhe der Referenztarife auswirken, nimmt das Departement des Innern per 1. August 2016 eine Anpassung der Referenztarife in den Bereichen Akutsomatik, Rehabilitation und Psychiatrie vor.

Die Referenztarife für Behandlungen auf einer Palliativstation werden nicht angepasst, da es keine Veränderung der Tarifsituation gibt.

Die aktuellen Referenztarife finden Sie hier.


 

Gesetze, Richtlinien

Dokumente

Ärzte

   Amt für Gesundheit
   und Soziales
   Kollegiumstrasse 28
   Postfach 2161
   6431 Schwyz

   Tel. 041 819 16 65
   Fax 041 819 20 49