Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Gesundheit, Soziales - Gesundheitsversorgung - Palliative Care - Palliative Care

Palliative Care

Die Zahl der älteren Menschen nimmt auch im Kanton Schwyz stetig zu. Mit der demographischen Alterung gehen einerseits ein Anstieg der Todesfälle und andererseits eine Zunahme an chronischen und onkologischen Krankheiten einher. Diese Tendenzen bewirken, dass in Zukunft immer mehr Menschen in der letzten Lebensphase mehr Betreuung benötigen.

Palliative Care strebt danach, Menschen mit unheilbaren, lebensbedrohlichen oder chronisch fortschreitenden Krankheiten während des Krankheitsverlaufes bis zum Tod eine möglichst gute Lebensqualität zu bieten.

Im Herbst 2009 haben das Eidgenössische Departement des Innern und die Schweizerische Konferenz der kantonalen Gesundheitsdirektorinnen und - direktoren die „Nationale Strategie Palliative Care 2010 – 2012“ vorgestellt. Das Hauptziel der Nationalen Strategie Palliative Care 2010-2012 ist die Verankerung von Palliative Care im Gesundheitswesen und in anderen Bereichen durch Bund und Kantone gemeinsam mit den wichtigsten Akteuren. Alle Schwerkranken und sterbenden Menschen in der Schweiz sollen damit ihrer Situation angepasste Palliative Care erhalten.

Versorgungskonzept

Mit der zweiten Revision des Gesundheitsgesetzes im Jahr 2009 hat der Schwyzer Regierungsrat das Recht auf palliative Behandlung und Betreuung von Schwyzer Patientinnen und Patienten gesetzlich verankert. Mit der Erarbeitung eines Versorgungskonzeptes wurde die aktuelle Situation der Palliative Care unter Mitwirkung einer Arbeitsgruppe aus Fachexperten im Kanton Schwyz ermittelt und der konkrete Handlungsbedarf im Sinne von Empfehlungen definiert.

Umsetzungskonzept

Mit dem im August 2012 vom Regierungsrat zur Kenntnis genommenen Umsetzungskonzept werden Planungsschritte und Massnahmen zur Realisierung eines umfassenden Versorgungsnetzes sowie deren finanzielle Auswirkungen auf den Kantonshaushalt aufgezeigt. Das Hauptaugenmerk des Umsetzungskonzeptes liegt auf der empfohlenen Schaffung einer ersten kantonalen Palliativstation sowie eines Kompetenzzentrums zur Unterstützung aller medizinischen, insbesondere der ambulant tätigen Fachpersonen im Kanton. Damit soll in besonderem Masse dem Grundsatz ambulant vor stationär Rechnung getragen werden. Daneben liegt der Fokus des Umsetzungskonzeptes aber auch im Bereich der Aus- und Weiterbildung in Palliative Care, der Information und Sensibilisierung der Bevölkerung sowie des aktiven Einbezugs weiterer Leistungsträger wie der Alters- und Pflegeheime, der Hospize, der Ärzteschaft und der Spitex.

Charta Palliative Care

Als Absichtserklärung zur Förderung und Anwendung von Palliative Care wurde in Zusammenarbeit mit den Fachexperten der erwähnten Arbeitsgruppe eine Charta Palliative Care erarbeitet. Diese formuliert Leitlinien und Grundsätze der palliativen Behandlung und Betreuung. Alle kantonalen Leistungserbringer, welche sich offiziell mit der Unterzeichnung der Charta zur Umsetzung der formulierten Prinzipien und Leitlinien verpflichten, werden unter der Rubrik Charta Palliative Care aufgelistet. 

  


 Dokumente

Links

 

 

 

  • Gesetze, Richtlinien

   Amt für Gesundheit
   und Soziales
   Kollegiumstrasse 28
   Postfach 2161
   6431 Schwyz

   Tel. 041 819 16 65
   Fax 041 819 20 49