Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Privatpersonen - Gesundheit, Soziales - Bauvorhaben

Bauvorhaben 

Prüfung von Baugesuchen für soziale und medizinische Einrichtungen

Gemäss Planungs- und Baugesetz (PBG) dürfen Bauten und Anlagen nur mit behördlicher Bewilligung errichtet oder geändert werden.

Das Gesundheitsrecht sieht vor, dass medizinische Organisationen und Einrichtungen durch das Amt für Gesundheit und Soziales nur bewilligt werden dürfen, wenn sich die Räumlichkeiten für die beabsichtigte Nutzung eignen. Ferner gilt für öffentliche Apotheken, Arzt-, Zahnarzt-, Spital- und Heimapotheken sowie Drogerien, dass die Kantonsapothekerin gemäss Heilmittelverordnung (HMV) verpflichtet ist, zu Baugesuchen Stellung zu nehmen.

Die nachfolgenden Bauvorhaben (Neu- und wesentliche Umbauten) sind vor Erteilung der Baubewilligung durch das Amt für Gesundheit und Soziales prüfen zu lassen.

  • Alters- und Pflegeheime (es gelten spezielle Richtlinien),
  • Spitalbauten,
  • Arzt-, Zahnarzt-, Ergotherapie- und Physiotherapiepraxen,
  • Apotheken und Drogerien,
  • medizinische Institute und Laboratorien.

Für Bauvorhaben, welche eine kantonale Baubewilligung erfordern, erfolgt die Prüfung durch das Amt für Gesundheit und Soziales im Rahmen des Bewilligungsverfahrens durch den Kanton. Diese sind nicht durch die Gemeinde prüfen zu lassen.

Die detaillierten Informationen betreffend das Baubewilligungsverfahren für soziale und medizinische Einrichtungen sind dem Merkblatt „Prüfung von Bauvorhaben für soziale und medizinische Einrichtungen„ zu entnehmen.


 

Dokumente

 

 

   Amt für Gesundheit
   und Soziales
   Kollegiumstrasse 28
   Postfach 2161
   6431 Schwyz

   Tel. 041 819 16 65
   Fax 041 819 20 49