Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Umwelt, Natur, Landschaft - Umweltschutz - Altlasten - Kataster der belasteten Standorte

Kataster der belasteten Standorte (KbS)

Belastete Standorte und Altlasten stellen nicht nur ein Risiko für den Menschen und seine Umwelt dar, sondern sie bergen auch nicht zu unterschätzende finanzielle und planerische Risiken. Lage, Art und Ausdehnungen der belasteten Standorte sind daher ein wichtiges Instrument zur Erkennung und Bewertung von Umweltgefährdungen. Diese Angaben sind häufig ein Planungs- und Entscheidungskriterium für Investoren, Banken, Versicherungen und Bauherren.

Rechtliche Grundlagen

Das Umweltschutzgesetz (USG) hat in Art. 32c die Kantone verpflichtet, einen öffentlich zugänglichen Kataster der belasteten Standorte (KbS) zu erstellen.

Veräusserung / Teilung eines im KbS eingetragenen Grundstückes

Gemäss Art. 32dbis Abs. 3 des USG muss jede Veräusserung oder Teilung eines Grundstückes, auf dem sich ein im KbS eingetragener Standort befindet, durch die Behörde bewilligt werden.

Für Grundstücke die gemäss Art. 5 Abs. 4 Bst. a Altlasten-Verordnung (AltlV) oder Art. 8 Abs. 2 Bst. c AltlV als nur belastet, und weder überwachungs- noch sanierungsbedürftig beurteilt wurden, gilt die Allgemeinverfügung vom 28. April 2015 als Bewilligung zur Veräusserung oder Teilung.

Handelt es sich allerdings um einen untersuchungsbedürftigen (Art. 5 Abs. 4 Bst. b AltlV, im KbS blau markierten), überwachungsbedürftigen (Art. 8 Abs. 2 Bst. a AltlV, im KbS orange markierten) oder sanierungsbedürftigen (Art. 8 Abs. 2 Bst. b AltlV, im KbS rot markierten) Standort, muss ein Gesuchsformular für die Veräusserung / Teilung von Grundstücken beim AfU eingereicht werden.

Auskünfte aus dem KbS

Der KbS des Kantons Schwyz ist entsprechend der gesetzlichen Vorgaben öffentlich zugänglich. Das Amt für Umweltschutz (AfU) stellt den KbS im Geoportal des Kantons Schwyz als interaktive digitale Karte bereit. Mit einfachen Suchfunktionen kann überprüft werden, ob eine Parzelle im KbS eingetragen ist oder nicht. Dabei werden im Internet folgende Informationen zu einem Standort angeboten:

  • Objektnummer
  • betroffene Grundstücke (Parzellennummern)
  • Standorttyp (Altablagerung, Betrieb-/Unfallstandort oder Schiessanlage)
Für weitergehende Informationen zum KbS kontaktieren Sie bitte die jeweilige Gemeinde oder das Amt für Umweltschutz. Einen KbS-Auszug der öffentlich zugänglichen Informationen können Sie beim AfU schriftlich anfordern. Für die kostenpflichtige Anfrage betreffend Altlastenverdacht verwenden Sie bitte das Formular zur Anfrage betreffend Altlastenverdacht.

KbS der Bundesämter

 

<< zurück

 

Auskunft

Ivo Lehmann
041 819 20 34
(Bezirke Gersau, Küssnacht und Schwyz ohne Ybrig)

Annette Giger
041 819 20 44
(Bezirke Einsiedeln, Höfe und March sowie Ybrig)

Gesetze / Verordnungen

Umweltschutzgesetz (USG)

Altlasten-Verordnung (AltlV)

Formulare

Allgemeinverfügung vom 28. April 2015

Gesuchsformular für Veräusserung/Teilung von Grundstücken

Anfrage betreffend Altlastenverdacht (KbS-Auskunft)