Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Umwelt, Natur, Landschaft - Umweltschutz - Bodenschutz - Bodenmessnetz

Bodenmessnetz

Bodenmessstation.jpgGesunder Boden besteht ungefähr zur Hälfte aus Hohlräumen (Luftporen). Diese sind wichtig für die Durchlüftung des Bodens und damit für die Versorgung der Pflanzenwurzeln und Bodenlebewesen mit Sauerstoff. Wird der Boden in zu nassem Zustand bearbeitet oder mit zu schweren Maschinen befahren, so werden diese Luftporen reduziert, der Boden wird verdichtet und damit geschädigt. Zur Grobplanung von Maschineneinsätzen stehen in Schübelbach und ab 2017 in Arth Bodenmessstationen als Hilfsmittel zur Verfügung (siehe www.bodenfeuchte-ostschweiz.ch).

 

Bodenfeuchte

Für eine schonende Nutzung des Bodens stehen verschiedene technische und methodische Hilfsmittel zur Verfügung. Zur Abschätzung der Verdichtungsempfindlichkeit ist die Saugspannung ein wichtiges Hilfsmittel. Diese ist ein Mass für die Feuchtigkeit im Boden. Sie entspricht jener Kraft, die Pflanzen aufbringen müssen, um dem Boden Wasser zu entziehen. Je höher die Saugspannung, desto trockener und tragfähiger ist der Boden.

Verdichtungsempfindlichkeit des Bodens

Für die Beurteilung der Verdichtungsempfindlichkeit ist die Saugspannung in der Tiefe von
35 cm relevant, da der Unterboden empfindlicher auf Verdichtung reagiert. Zudem muss die Niederschlagsmenge berücksichtigt werden. Ab einer Menge von mehr als 10 mm während den letzten 24 Stunden sind alle Erdarbeiten kritisch, auch wenn die Saugspannungswerte dies (noch) nicht zeigen.

Aufgrund der kleinräumigen Vielfältigkeit der Böden, des Einflusses des Grundwassers sowie der Witterung können Daten nur mit Vorsicht auf einen anderen Standort übertragen werden. Die Daten liefern aber wertvolle Angaben zur Abtrocknungszeit des Bodens und sind daher sehr nützlich für die Planungsphasen (z.B. Bauprogramm).

Bodenschonender Maschineneinsatz

Auf den Baustellen gelten folgende Regeln:

Saugspannung
(Centibar)

Massnahmen

Beobachtung

< 6 cbar (nass) oder

Niederschlag > 10 mm in den letzten 24 h

Keine Erdbewegung und kein befahren des Bodens

Die Erde ist tropfnass und klebt an den Werkzeugen

6-10 cbar (sehr feucht)

Erdbewegung möglich, kein Befahren des
Bodens

Erde ist knetbar, klebt aber nicht an den Werkzeugen

> 10 cbar (feucht)

Erdbewegung und Befahren des Bodens unter Berücksichtigung des Bodendruckes möglich

Erdbrocken brechen leicht und sind
rieselfähig

Für die Abschätzung eines bodenschonenden Maschineneinsatzes in der Landwirtschaft steht mit www.terranimo.ch ein geeignetes Hilfsmittel zur Verfügung. Auch hier hilft es, wenn die Saugspannung des Bodens bekannt ist.

<< zurück