Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Regierung, Parlament, Gerichte - Regierung - Staatskanzlei - Abstimmungen, Wahlen - Wahlen - Kantonsrat 2008

Kantonsratswahlen 2008

Bei den Kantonsratswahlen kommt wie bei den Nationalratswahlen grundsätzlich das Verhältniswahlrecht (Proporzwahlen) zur Anwendung. So entscheiden die Parteistimmen darüber, wie viele Sitze im Kantonsrat eine Partei erhält; die Stimmenzahl der einzelnen Kandidatinnen und Kandidaten gibt den Ausschlag, welche Personen die gewonnenen Mandate besetzen. In den 13 Gemeinden, in denen nur ein Mitglied des Kantonsrates zu wählen ist (Einerwahlkreise), spielt der Proporz nicht, sondern es ist diejenige Person gewählt, welche am meisten Stimmen erzielt.