Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Regierung, Parlament, Gerichte - Parlament - Medienmitteilungen - Vorprojektkosten für die Erweiterung der S-Bahn Zürich

Schwyz, 27. August 2008

Beteiligung an den Vorprojektkosten für die Erweiterung der S-Bahn Zürich

Positive Stellungnahme der Kantonsratskommission

 

(RUVKO/mrm) Die Kommission für Raumplanung, Umwelt und Verkehr des Kantonsrates hat die Vorlage über die Beteiligung des Kantons Schwyz an den Vorprojektkosten für die vierte Teilergänzung der S-Bahn Zürich zwischen Pfäffikon und Ziegelbrücke beraten. Die Kommission empfiehlt dem Kantonsrat die Vorlage zur Annahme. Der Kanton Schwyz soll sich mit Fr. 250 000.-- an diesen Vorprojektkosten beteiligen.

Die vorbereitende Kantonsratskommission liess sich umfassend über die Auswirkungen der vierten Teilergänzung der S-Bahn Zürich in der March und die dadurch notwendigen Infrastrukturinvestitionen informieren. Die Kommission kam grossmehrheitlich zum Entschluss, dem Kantonsrat die Vorlage zur Annahme zu empfehlen.

Neuer Durchgangsbahnhof Zürich
Durch die Eröffnung des neuen Durchgangsbahnhofs in Zürich im Zeitraum 2013/2015 muss das gesamte Angebotskonzept der S-Bahn Zürich überarbeitet werden. Damit das S-Bahnangebot im Grossraum Zürich optimiert werden kann, sind grössere Anpassungen des bestehenden Schienenangebotes am linken Zürichseeufer und vor allem auch in der March notwendig. Die Umsetzung des durch den Zürcher Verkehrsverbund geplanten neuen Angebotes bedingt zahlreiche Anpassungen an der Bahninfrastruktur in Zürich und den umliegenden Kantonen.

Anpassungen der Bahninfrastruktur im Kanton Schwyz
Das geplante Regionalverkehrsangebot in der March erlaubt es, den Glarner Sprinter stündlich zu führen mit neu 2 Halten in der March. In der Haltepolitik der S2 Zürich - Ziegelbrücke ergeben sich jedoch Einschränkungen. Einmal pro Stunde können nur noch drei Halte gewährt werden. Damit dieses Konzept aufrechterhalten werden kann, müssen Investitionen in die Bahninfrastruktur getätigt werden. Im Bahnhof Pfäffikon müssen Gleisanpassungen vorgenommen werden. Auf dem Abschnitt zwischen Freienbach und Reichenburg sind Investitionen für die Verkürzung der Zugfolgezeiten notwendig.

Vorprojekt
In einem Vorprojekt mit Beteiligung aller Kantone des Wirtschaftsraums Zürich sollen nun die detaillierten Auswirkungen dieser Anpassungen aufgezeigt und die genauen Kosten eruiert werden. Für die notwendigen Anlagen auf dem Gebiet des Kantons Schwyz wird insgesamt mit Projektierungskosten von Fr. 540 000.-- gerechnet. Der Anteil des Kantons Schwyz an diesen Kosten soll mit einem Pauschalbeitrag von Fr. 250 000.-- geleistet werden. Den anderen Anteil übernehmen die SBB.

Kommission für
Raumplanung, Umwelt und Verkehr
Andreas Meyerhans, Präsident, 079 433 66 17