Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Regierung, Parlament, Gerichte - Parlament - Medienmitteilungen - Ibergereggstrasse und BBZP

Schwyz, 20. Januar 2010

Verpflichtungskredit Sanierung Ibergereggstrasse zwischen Windstock und Chaisten und Zusatzkredite für die Sanierung des Berufsbildungs­­zentrums Pfäffikon am Standort Schützenstrasse

Die Kommission Bauten, Strassen und Anlagen stimmt den Vorlagen zu

(KR/i) Die Kommission für Bauten, Strassen und Anlagen hat unter der Leitung ihres Präsidenten Kantonsrat, Karl Hefti, dem Kantonsrat einen Verpflichtungskredit für die Sanierung der Ibergereggstrasse von 5.51 Mio. Franken sowie zwei Zusatzkredite für das Berufsbildungszentrums Pfäffikon von total 1.05 Mio. Franken zur Annahme überwiesen.

Ibergereggstrasse: Sanierung zwischen Windstock und Chaisten
Auf der Basis der 2007 erstellten Studie "Massnahmekonzept Ibergereggstrasse" soll der Abschnitt Windstock bis Chaisten auf einer Länge von gut 600 Metern in erster Priorität saniert werden. In diesem Streckenabschnitt fehlen am talseitigen Strassenrand teilweise Stützkonstruktionen. Die bestehenden Stützmauern sind in einem schlechten Zustand und der instabile talseitige Strassenrand wird durch Leitplanken behelfsmässig  gehalten. Zudem ist auf einem grossen Teil dieser Strecke das Kreuzen von Personenwagen nicht möglich. Im Rahmen der Sanierung werden der Strassenoberbau und die Strassenentwässerung abgebrochen und neu erstellt. Auch die Stützkonstruktionen und die talseitigen Leitplanken werden erneuert und wo nötig zusätzlich erstellt. Die Strasse wird zudem auf 4.40 Meter (4.00 Meter Strasse plus 2 x 0.20 Meter breite Bankette) verbreitert und mit Kreuzungsstellen ergänzt. Damit wird auf der sanierten Strecke das Kreuzen zweier Personenwagen im Schritttempo möglich. Mit diesen Massnahmen bleibt der Charakter der Passstrasse erhalten, gleichzeitig aber werden die Trag- und Verkehrssicherheit nachhaltig verbessert.

Die Sanierung erfolgt in zwei Etappen in den Jahren 2011 und 2012. Die Verkehrsbehinderungen werden auf das notwendige Minimum beschränkt. Trotzdem wird eine Vollsperrung der Strecke während voraussichtlich acht Wochen notwendig sein.

Der Verpflichtungskredit von 5.51 Mio. Franken wurde von der Kommission ohne Gegenstimme gutgeheissen. 

Zustimmung zu zwei Zusatzkrediten zur Sanierung und räumlichen Neukonzeption des Berufsbildungszentrums Pfäffikon von total 1.05 Mio. Franken (Standort Schützenstrasse)
Die Ausführungsplanung und die Vergabe der ersten Bauarbeiten haben gezeigt, dass der um 0.5 Mio. gekürzte Kredit von 5.1 Mio. Franken nicht ausreicht. Deshalb hat der Regierungsrat dem Kantonsrat zwei Zusatzkredite in Höhe von 1.05 Mio. Franken beantragt.

Der erste Zusatzkredit von 0.4 Mio. Franken deckt die Mehrkosten aus Planungs- und Umbaurisiken sowie höhere Preise bei Vergaben ab, die über dem Kostenvoranschlag liegen und durch die gestrichenen Reserven hätten abgedeckt werden können. Eine Mehrheit erachtet diese Mehrkosten als berechtigt. Anderenfalls müsste man am Projekt einschneidende Abstriche machen, was teilweise später zu zusätzlichen Kosten führen würde. Eine Minderheit lehnt den Zusatzkredit ab.

Weitere 0.65 Mio. Franken für den zweiten Zusatzkredit werden für das überarbeitete Konzept der Wärmeerzeugungsanlagen benötigt. Entgegen der vorgeschlagenen Holzpellettheizung wird für den Niedertemperaturbereich des Erweiterungsbaus eine Erdsondenheizung vorgeschlagen. Für den Hochtemperaturbereich des Altbaus soll die 24-jährige Gasheizung im Rahmen der Gesamtsanierung vorzeitig ersetzt werden. Damit können jährlich 20'000 Franken Heizkosten gespart und späterer Unterhalt vorgezogen werden. Der Zusatzkredit wurde mehrheitlich angenommen.

Die neuen Gesamtkosten des Projektes von 6.15 Mio. Franken liegen zwar 0.5 Mio. Franken über dem ursprünglichen Kredit. Sie bewegen sich jedoch immer noch innerhalb des Genauigkeitsvolumens von +/- 10% des ursprünglichen Kredits.

Durch die Gewährung der Zusatzkredite kann nach fünfzehnjähriger Bautätigkeit am Standort Römerrain die Sanierung umfassend abgeschlossen werden.

Kantonsrat
Die vorberatende Kommission