Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Regierung, Parlament, Gerichte - Parlament - Medienmitteilungen - Metzghofstatt, Kauf KV Schulhausanlage, Miteigentumsanteil Dreifach-Turnhalle und Hochbauprogramm

Schwyz, 19. August 2010

Verpflichtungskredite Sanierung und Neukonzeption der Metzghofstatt und Kauf der KV Schulhausanlage und dem Miteigentumsanteil der Dreifach-Turnhalle

Die Kommission Bauten, Strassen und Anlagen hat über die Vorlagen beraten

(KR/i) Die Kommission für Bauten, Strassen und Anlagen hat unter der Leitung ihres Präsidenten Kantonsrat, Karl Hefti, dem Kantonsrat einen Verpflichtungskredit für den Kauf der KV Schulhausanlage und dem Miteigentumsanteil an der Dreifach-Turnhalle von 5.4 Mio. zur Annahme überwiesen. Hinsichtlich des Verpflichtungskredits für die Sanierung und Neukonzeption der Metzghofstatt beantragt die Kommission dem Kantonsrat diesen zurückzuweisen.

Kauf der KV Schulhausanlage und dem Miteigentumsanteil an der Dreifach-Turnhalle
Der Kanton ist seit 1. August 2008 Träger der kaufmännischen Berufsfachschulen. Deshalb will er den für den Schulbetrieb nötigen Liegenschafen in seinen Besitz überführen. Das Schulhaus befindet sich in gutem baulichem Zustand, so dass es in den nächsten rund zehn Jahren keine umfassende Sanierung erforderlich ist.

Als Besitzer des Schulhauses kann der Kanton flexibel auf zukünftige Bedürfnisse reagieren. Der Verwaltungsaufwand sinkt gegenüber der heutigen Situation.

Der beantragte Verpflichtungskredit von total 5.4 Mio. Franken wurde von der Kommission für Bauten, Strassen und Anlagen einstimmig gutgeheissen.  

Metzghofstatt, Sanierung und Neukonzeption
Die Neugestaltung der Metzghofstatt basiert auf einer Zusage des Kantons im Rahmen des kommunalen Konzepts zur Optimierung der Strassenraumgestaltung im Hauptort Schwyz. Die Kommission hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, die unterschiedlichsten Ver- und Entsorgungsleitungen unter der Metzghofstatt zu ordnen und zu sanieren. Eine Neugestaltung lehnt die Kommission ab. Sie bezieht sich dabei auch auf die in der Gemeinde Schwyz entstandene Opposition gegen die Neugestaltung. Der Platz soll seinen heutigen Charakter behalten.

Die Kommission empfiehlt dem Kantonsrat die Rückweisung des Geschäftes.

Kenntnisnahme des Hochbauprogramms
Von der Kommission wurde das Hochbauprogramm 2011 - 2025 des Regierungsrates positiv zur Kenntnis genommen. Das Programm umfasst Projekte in allen Kantonsteilen. Als grösstes Projekt zeichnet sich mittelfristig ein neuer Verwaltungsbau anstelle des heutigen alten AHV-Gebäudes an der Bahnhofstrasse ab. Eine umfassende Information der Medien durch das Baudepartement über das Hochbauprogramm erfolgt später.

Kantonsrat
Die vorberatende Kommission