Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Regierung, Parlament, Gerichte - Parlament - Medienmitteilungen - Kreisel Gätzlistrasse

Schwyz, 20. April 2011

Verpflichtungskredit für den Kreisel Gätzlistrasse, Ingenbohl

Die Kommission Bauten, Strassen und Anlagen stimmt der Vorlage zu

(KR/i) Die Kommission für Bauten, Strassen und Anlagen hat unter der Leitung ihres Präsidenten Kantonsrat, Karl Hefti, dem Kantonsrat einen Verpflichtungskredit für den Bau des Kreisels Gätzlistrasse, Ingenbohl in der Höhe von 6.77 Mio. Franken einstimmig zur Annahme überwiesen.

Mit dem Bau des zweispurigen Verkehrskreisels mit drei Zu- und Wegfahrtsarmen können beim Knoten Gätzlistrasse zahlreiche aktuelle und zukünftige Herausforderungen gelöst werden. Aufgrund der Verkehrsprognosen und den geplanten Bautätigkeiten in den umliegenden Gebieten (u.a.Holcimareal) wird der durchschnittliche tägliche Verkehr bis im Jahr 2025 von heute 18 000 auf 24 000 Fahrzeuge ansteigen. Die Leistungsfähigkeit der Kantonsstrasse wird erhöht, der Langsamverkehr erhält sichere Radwege und die Gätzlistrasse wird benutzerfreundlicher ans Hauptstrassennetz angeschlossen. Die zukünftigen Baugebiete der Entwicklungsachse Urmiberg werden später über den Gätzli-Kreisel an das übergeordnete Strassennetz angebunden. Gleichzeitig werden die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, dass während rund einem halben Jahr der aus der voraussichtlich im Herbst 2012 beginnenden Sanierung des Mositunnels resultierende Mehrverkehr aufgenommen werden kann. Während der Instandsetzung des Mositunnels und der angrenzenden Brücken wird der Verkehr Richtung Nord-Süd durch das Dorf Brunnen umgeleitet.

Die bestehende Kunstbaute Durchlass Sandbach ist, entsprechend dem schlechten Zustand sowie den ungenügenden hydraulischen Anforderungen, zu ersetzen. Infolge der Anpassung der Linienführung an die neuen Gegebenheiten reduziert sich die Länge des Durchlasses um circa 8 Meter. Unterwasserseitig wird der Sandbach ökologisch aufgewertet.

Die Gemeinde Ingenbohl, der Bezirk Schwyz, das Bundesamt für Strassen und private Nutzniesser werden sich zusammen mit 2.22 Mio. Franken an den Erstellungskosten beteiligen. Dem Kanton verbleibt ein Kostenanteil von 4.55 Mio. Franken. Wenn der Kantonsrat dem Verpflichtungskredit und die Stimmbürger der Gemeinde Ingenbohl dem Gemeindeanteil von 1.5 Mio. Franken zustimmen, kann mit dem Bau des Kreisels im Sommer 2011 begonnen werden. Es ist vorgesehen, die Bauarbeiten während der Sanierung des Mositunnels von Herbst 2012 bis Sommer 2013 zu unterbrechen. Die Fertigstellung des Kreisels ist für Herbst 2015 vorgesehen.

Der Verpflichtungskredit von 6.77 Mio. Franken wurde von der Kommission einstimmig gutgeheissen.

Kantonsrat
Die vorberatende Kommission