Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Regierung, Parlament, Gerichte - Parlament - Medienmitteilungen - Richterwahlen Verwaltungsgericht und Strafgericht

Schwyz, 8. September 2011

Richterstellen am Verwaltungsgericht und am Strafgericht

Wahlempfehlungen des Justizausschusses

(KR/RJK/i)Nach der Demission von lic. iur. Werner Bruhin als Verwaltungsgerichtspräsident auf Ende der laufenden Amtsdauer und dem Rücktritt von Hansruedi Sollberger als nebenamtlicher Vizepräsident des Strafgerichts per 31. Dezember 2011 sind die vakant werdenden Stellen an diesen beiden Gerichten öffentlich zur Bewerbung ausgeschrieben worden. Für den Fall, dass der Vizepräsident des Verwaltungsgerichts als Präsident gewählt werden sollte, wurde auch die Stelle eines vollamtlichen Verwaltungsrichters ausgeschrieben.

Dr. Josef Hensler, derzeit Vizepräsident des Verwaltungsgerichts, hat sich um das Präsidium beworben und lic. iur. Gion Tomaschett, langjähriger Gerichtsschreiber am Verwaltungsgericht, hat eine Bewerbung als vollamtlicher Verwaltungsrichter eingereicht. Weitere Bewerbungen sind innert Frist nicht eingegangen. Der Justizausschuss hat die beiden Bewerber zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen und empfiehlt dem Kantonsrat, Dr. Josef Hensler als Verwaltungsgerichtspräsidenten und lic. iur. Gion Tomaschett als vollamtlichen Verwaltungsrichter zu wählen. Diese Nachfolgeregelung bietet nach Überzeugung des Justizausschusses Gewähr dafür, dass das Verwaltungsgericht seine qualitativ hochstehende Rechtsprechung und die rasche Prozesserledigung weiterführen kann.

Um die nebenamtliche Richterstelle am Strafgericht haben sich drei Personen beworben. Der Justizausschuss empfiehlt dem Kantonsrat Frau Myrta Freimann, Morschach, zur Wahl. Das Strafgericht hatte in der Stellenausschreibung bekannt gegeben, dass für die nebenamtliche Richterstelle die Wahl einer Frau wünschenswert wäre und dass diese womöglich Fachwissen aus dem Gebiet Finanz- und Rechnungswesen bzw. Erfahrungen in Betriebsorganisation und Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge mitbringen sollte. Frau Myrta Freimann erfüllt dieses Anforderungsprofil nach Auffassung des Justizausschusses am besten: Sie hat viele Jahre bei der Kriminalpolizei gearbeitet, hat danach eine Ausbildung als Sachbearbeiterin Rechnungswesen absolviert und ist derzeit als kaufmännische Mitarbeiterin in einem privaten Unternehmen tätig.

Es ist vorgesehen, dass der Kantonsrat die Richterwahlen am 26. Oktober 2011 vornimmt. Am Verwaltungsgericht wird die Wachablösung mit Beginn der neuen Legislatur am 1. Juli 2012 eintreten. Die nebenamtliche Richterstelle am Strafgericht wird ab 1. Januar 2012 bis zum Ende der laufenden Legislatur neu besetzt.

Kantonsrat
Justizausschuss der Rechts- und Justizkommission