Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Regierung, Parlament, Gerichte - Parlament - Medienmitteilungen - Strassenverschiebung Schlattli, Muotathal

Schwyz, 24. März 2015

Planungskredit für die Strassenverschiebung im Schlattli, Muotathal

Die Kommission Bauten, Strassen und Anlagen stimmt der Vorlage zu

(KR/i) Die Kommission für Bauten, Strassen und Anlagen unter der Leitung ihres Präsidenten, Kantonsrat Johannes Mächler, beantragt dem Kantonsrat, auf den Verpflichtungskredit für die Projektierung der Strassenverschiebung im Schlattli, Muotathal, einzutreten und zuzustimmen.

Die enge und kurvige Kantonsstrasse im Schlattli, Muotathal, wird ausgebaut und teilweise verschoben. Damit können eine höhere Verkehrssicherheit und die direkte Anbindung an die Talstation der neuen Stoosbahn erreicht werden.

Anschluss an neue Stoosbahn
Die bestehende Strasse wird auf einer Länge von rund 300 Metern nach Westen verschoben. Damit können die bestehenden zu engen Kurvenradien vergrössert und die Fahrbahn verbreitert werden. Auf beiden Strassenseiten wird eine neue Bushaltebucht erstellt. Die Fussgängererschliessung zwischen der Talstation der Stoosbahn und den gegenüberliegenden Parkplätzen wird mit einem beidseitigen Trottoir, Fussgängerstreifen und einer Mittelschutzinsel sichergestellt. Durch diese baulichen Massnahmen wird die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht, und die neue Stoosbahn wird optimal an die Kantonsstrasse angeschlossen. Zusätzlich werden die gefährlichen Parkplätze, welche direkt an der Kantonsstrasse im Bereich der heutigen Stoosbahn liegen, aufgehoben.

Der Ausbau der Kantonsstrasse zwischen Schlattli und dem Chlingentobelbach auf einer Länge von 800 Metern war ursprünglich für die Zeit nach der Fertigstellung des Grossprojekts am Gibelhorn vorgesehen. Da dieser Strassenabschnitt im Bereich der Talstation und des Parkhauses der neuen Stoosbahn liegt, wird nun eine Ausbauetappe vorgezogen, damit die beiden Baustellen aufeinander abgestimmt werden können.

Pauschalbeitrag der Stoosbahn
Die Stoosbahnen AG beteiligen sich an der Strassenverschiebung mit einem pauschalen Beitrag von 860‘000 Franken, da sie von der Anbindung des neuen Parkhauses an die Kantonsstrasse profitieren. Stimmt der Kantonsrat dem beantragten Verpflichtungskredit zu, sollen die Bauarbeiten im Herbst 2015 begonnen und Ende 2016 abgeschlossen werden.

Die vorberatende Kommission hat die Vorlage des Projektierungskredits in Höhe von 4.27 Mio. Franken zur Annahme an den Kantonsrat überwiesen.

Kenntnisnahme des Hochbauprogramms
Das kantonale Hochbauprogramm wird als rollende Planungen jährlich aktualisiert und durch den Regierungsrat festgelegt. Nun wurde der Kommission die Planung 2015 – 2029 ausführlich vorgestellt. Die Kommission Bauten, Strassen und Anlagen hat das Programm zur Kenntnis genommen.

Kantonsrat
Die vorberatende Kommission