Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Sicherheitsdepartement - Kantonspolizei - Prävention - Kriminalprävention - Internet und Handy - Soziale Medien Kids

Soziale Medien - Kinder und Jugendliche

Soziale Medien bieten dir geniale Möglichkeiten, bergen aber auch grosse Gefahren. Was zu im Netz brauchst, um nicht in eine Falle zu tappen, nennt man Medienkompetenz. Du brauchst hierfür eine technische und eine psycho-soziale Kompetenz. Letztere hilft dir abschätzen zu können, welches Verhalten im Netz zu welchen Problemen führen kann.

Mit der technischen Kompetenz machst du dann deine Mausklicks. Du weisst also nicht nur wo man ein Profil anlegt, sondern auch wie du es einrichten musst, damit du keine bösen Überraschungen erlebst.

So kannst du dich vor bösen Überraschungen schützen:

  • Veröffentliche keine realen Daten wie Wohnort, Adresse, Telefonnummer und Alter im Netz.
  • Gibt niemandem dein Passwort, denn du willst ja nicht, dass jemand deinen Account übernimmt.
  • Verhalte dich gegenüber Freundschaftsanfragen von Unbekannten gleich, wie wenn du einen Unbekannten an der Bushaltestelle antriffst. Frage dich, welche Fragen in Ordnung sind und welche zu persönlich, welche Fragen neugierig und welche richtig frech oder sogar belästigend sind.
  • Sprich mit deinen Eltern über Erfahrungen, die unangenehm waren oder die dir nicht in Ordnung scheinen.
  • Nutze die Möglichkeiten im Netz, um unangenehme Personen zu sperren und zu melden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Umgang mit Sozialen Medien findest du in den Broschüren "My little Safebook""Bliib suuber" sowie in der "Checkliste Sicherheit in Sozialen Medien" sowie auf der Homepage der Schweizerischen Kriminalprävention.

zurück