Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Sicherheitsdepartement - Kantonspolizei - Prävention - Kriminalprävention - Internet und Handy - Sexting

Sexting

Für viele ist es ganz normal, sexy (Nackt-)Bilder  von sich dem Partner zu schicken. In diesem Zusammenhang spricht man von Sexting. Gerade bei Jugendlichen, die ihre Neugierigkeit in Sachen Sex ausleben, ist Sexting beliebt. Solche Bilder können aber zu grossen Problemen führen, wenn diese Bilder später wahllos unter Bekannten verteilt oder im Internet veröffentlicht werden. Am Ende haben alle Mitschüler und Bekannten diese Bilder gesehen. Solche Materialen können auch für Cybermobbing missbraucht werden. 

Vor jedem Versand eines Bildes - auch wenn es kein Nacktbild ist - gilt es daher genau zu überlegen, ob dieses Bild nicht später möglicherweise gegen einem verwendet werden können. Oftmals wird auch Druck ausgeübt, indem Sexting als Liebesbeweis dargestellt wird. Dabei wäre es der grössere Liebesbeweis, keine virtuellen Mutproben zu erwarten und sein Liebesleben ganz in der realen Welt zu lassen.

zurück