Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Umweltdepartement - Amt für Umweltschutz - Altlasten - Grundlagen

Grundlagen

Der industrielle Fortschritt der letzten 100 Jahre hat nicht nur die Lebensumstände der Menschen wesentlich verbessert, sondern zugleich auch in vielen Bereichen zu erheblichen Belastungen der Umwelt geführt. Die schon fast vergessene alte Dorfkippe im Bachtobel, die ehemalige Tankstelle, das alte Gaswerk oder der metallverarbeitende Betrieb, der früher immer so stark nach Lösemittel gerochen hat, und nicht zu vergessen der Unfall mit dem Tanklastwagen...

Altlasten - Risiken und Chancen

Der früher oftmals allzu sorglose Umgang mit Abfällen, Produktionsmitteln und chemischen Stoffen hat dazu geführt, dass Schadstoffe in den Untergrund gelangt sind, die heute Mensch und Umwelt gefährden können.
 
Heute stellen diese "alten Lasten" nicht nur für die Umwelt eine Gefährdung dar, sondern sie sind für Investoren, Banken, Immobilienhändler und Grundeigentümer oftmals ein finanzielles und planerisches Risiko. In Zeiten von immer knapper werdenden Siedlungsflächen bietet die Revitalisierung solchen ehemaliger Gewerbe- und Industriestandorte die Chance, ohne neuen zusätzlichen Flächenverbrauch attraktive Gewerbe- oder Wohnstandorte zu schaffen.
 
Zu den zentralen Aufgaben im Umgang mit diesen alten Lasten zählen:
 
  • das Erkennen und systematische Erfassen von belasteten Standorten und Altlasten
  • das Ermitteln der von ihnen ausgehenden Umweltauswirkungen
  • das Bewerten der möglichen Gefahren für Mensch und Umwelt
  • die Überwachung oder Beseitigung der Umweltbelastungen
  • die Revitalisierung und Umnutzung von Brachflächen im Sinne eines ressourcenschonenden Flächenmanagements

Glossar

Umgangssprachlich wird der Begriff "Altlasten" meist als Synonym für in der Vergangenheit entstandene Umweltbelastungen verwendet.
Der Gesetzgeber unterscheidet jedoch klar zwischen den Begriffen "Belasteter Standort" und "Altlast".
 
Belastete Standorte
Orte, deren Belastung von Abfällen stammt und die eine beschränkte Ausdehnung aufweisen(Ablagerungs-, Betriebs- oder Unfallstandorte). Es besteht der begründete Verdacht, dass aufgrund der früheren Nutzung Belastungen am Standort vorhanden sind.
 
Altlasten
Belastete Standorte, für die ein Sanierungsbedarf nachgewiesen wurde. Die auf dem Standort festgestellten Belastungen sind eine akute oder latente Gefahr für die Schutzgüter Boden, Wasser oder Luft. Die Gefährdung der Schutzgüter muss beseitigt werden.
 

Auskunft

Ivo Lehmann
041 819 20 34
(Bezirke Gersau, Küssnacht und Schwyz ohne Ybrig)

Annette Giger
041 819 20 44
(Bezirke Einsiedeln, Höfe und March sowie Ybrig)

Gesetze / Verordnungen

Umweltschutzgesetz (USG)

Altlasten-Verordnung (AltlV)

Verordnung über Belastungen des Bodens (VBBo)

Verordnung über die Abgabe zur Sanierung von Altlasten (VASA)