Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Umweltdepartement - Amt für Umweltschutz - Altlasten - Bauen auf belasteten Standorten

Bauen auf belasteten Standorten

Bauvorhaben auf belasteten Standorten können realisiert werden, aber...
Gerade bei Bauvorhaben in Gebieten mit industrieller oder gewerblicher Nutzung muss damit gerechnet werden, dass sich im Bereich des geplanten Bauvorhabens ein belasteter Standort befindet. Welche Auswirkungen ein belasteter Standort auf ein Bauvorhaben hat, ist vom Ausmass der Untergrundbelastungen abhängig. 
 

Was ist zu beachten

  • In einem ersten Schritt sollte zunächst abgeklärt werden ob das Baugrundstück im Kataster der belasteten Standorte (KbS) eingetragen ist. Die entsprechende Auskunft kann entweder über die Onlinekarte des KbS im Geoportal oder direkt beim Amt für Umweltschutz (AfU) bezogen werden.
  • Bevor einem Bauvorhaben auf einem belasteten Standort zugestimmt werden kann, muss die Belastungssituation auf dem Bauareal bekannt sein. Daher muss die Frage geklärt werden, ob für den Standort Sanierungbedarf oder Überwachungsbedarf besteht. Deshalb ist bereits vor dem eigentlichen Baugesuchsverfahren eine Voruntersuchung gemäss Altlasten-Verordnung  (AltlV, Art. 7) durchzuführen und dem AfU zur Prüfung vorzulegen. Detaillierte Informationen über den Ablauf dieser Untersuchungen finden Sie im Ablaufschema für das Bauen auf belasteten Standorten
  • Besteht für einen Standort Sanierungsbedarf, so muss vor oder im Zuge der Realisierung des Bauvorhabens eine Sanierung durchgeführt werden.
  • Wir empfehlen, die erforderlichen Massnahmen frühzeitig mit dem AfU abzustimmen.

Rechtliche Grundlage

Die Altlasten-Verordnung (AltlV) legt in Art. 3 fest, dass belastete Standorte durch die Erstellung oder Änderung von Bauten und Anlagen nur verändert werden dürfen, wenn sie

  • nicht sanierungsbedürftig sind,
  • durch das Vorhaben nicht sanierungsbedürftig werden und eine spätere Sanierung durch das Vorhaben nicht wesentlich erschwert wird,
  • sie gleichzeitig saniert werden.

Es können im Wesentlichen drei Fälle unterschieden werden:

Baugrundstück ist ein belasteter Standort ohne Sanierungsbedarf:
Besteht kein Sanierungsbedarf für das Baugrundstück, dann muss lediglich die fach- und umweltgerechte Entsorgung von projektbedingt anfallendem Abbruch- und Aushubmaterial sichergestellt werden. Als Bestandteil des Baugesuches ist – neben einer historischen und gegebenenfalls technischen Untersuchung – ein Aushub- und Entsorgungskonzept dem AfU zur Zustimmung vorzulegen.

Baugrundstück ist eine Altlast (= sanierungsbedürftiger Standort):
Handelt es sich beim Baugrundstück um eine Altlast, dann kann einem Baugesuch nur zugestimmt werden, wenn das Bauvorhaben eine spätere Sanierung nicht be- oder verhindert oder der Standort im Zuge des Bauprojektes saniert wird. Dazu muss ein Sanierungsprojekt entsprechend den Vorgaben der AltlV erstellt und dem AfU zur Genehmigung vorgelegt werden.

Baugrundstück ist ein überwachungsbedürftiger belasteter Standort:
Ist ein Standort als überwachungsbedürftig eingestuft, dann müssen ein Aushub-, Entsorgungs- sowie ein Überwachungskonzept erstellt und dem AfU vorgelegt werden. Dieses Konzept beschreibt die Massnahmen, die baubegleitend oder gegebenenfalls auch nach der Überbauung des Standorts durchgeführt werden müssen. Wir empfehlen, das Konzept im Vorfeld mit dem AfU abzustimmen.

Weitere Informationen

Detailliertere Informationen können den folgenden Dokumenten entnommen werden:
 
 
Zusätzliche Informationen zur abfallrechtlichen Entsorgung und dem Umgang mit Aushub und Bauabfällen finden sie hier.
 
 
 

Auskunft

Ivo Lehmann
041 819 20 34
(Bezirke Gersau, Küssnacht und Schwyz ohne Ybrig)

Annette Giger
041 819 20 44
(Bezirke Einsiedeln, Höfe und March sowie Ybrig)

Gesetze / Verordnungen

Umweltschutzgesetz (USG)

Altlasten-Verordnung (AltlV)

Verordnung über die Vermeidung und die Entsorgung von Abfällen (VVEA)

Merkblätter

Bauvorhaben und belastete Standorte (BAFU)

Bauen auf belasteten Standorten - Ablaufschema

Entsorgung von Aushub (ZUDK)

Formulare

Anfrage betreffend Altlastenverdacht (KbS-Auskunft)