Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Umweltdepartement - Amt für Umweltschutz - Tankanlagen - Tankrevisionen

Tankrevisionen

Bewilligungspflichtige Tankanlagen müssen alle zehn Jahre einer Revision bzw. Sichtkontrolle unterzogen werden. Anlagen mit wassergefährdenden Flüssigkeiten dürfen nur von Personen geändert, kontrolliert, gewartet und ausser Betrieb gesetzt werden, die auf Grund ihrer Ausbildung, Ausrüstung und Erfahrung gewährleisten,dass der Stand der Technik eingehalten wird.

 

Tankrevisionen nur für bewilligungspflichtige Tankanlagen

Gemäss Art. 22 Abs. 1 des Gewässerschutzgesetzes (GSchG) haben Inhaber von Anlagen mit wassergefährdenden Flüssigkeiten u.a. dafür zu sorgen, dass die zum Schutz der Gewässer erforderlichen Vorrichtungen mindestens alle zehn Jahre kontrolliert werden.

Bei folgenden Tanks ist eine Innenkontrolle mit Leerung und Reinigung des Tanks mindestens alle 10 Jahre erforderlich:

  • Erdverlegte einwandige Tanks

  • Stehtanks ohne überwachten Boden

  • Tanks mit unterschrittenen Mindestabständen.

Alle übrigen revisionspflichtigen Tankanlagen sind lediglich einer Sicht- bzw. Zustands­kontrolle zu unterziehen. Sie beinhaltet die Überprüfung des Tanks, der Auffangwanne sowie der Leitungen auf Dichtheit. Die Druckausgleichsleitung und der Fühler der Abfüllsicherung sind einer Funktionskontrolle zu unterziehen. Eine Innenreinigung des Tanks ist freiwillig, jedoch zu empfehlen.



<< zurück

Auskunft

Christoph Kraft
041 819 20 33

Gesetze / Verordnungen

Gewässerschutzgesetz (GSchG)

Gewässerschutzverordnung (GSchV)

Merkblätter

Hinweise zum Ablauf der Tankrevision