Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Umweltdepartement - Amt für Umweltschutz - Lärm - Interne Links - Link Lärm Mobilität

Mobilität

Wer will heute nicht mobil sein? Mobilität gehört zum modernen Lebensstil.

Über die letzten 20 Jahre hat sich der Mobilitätsgrad der Schweizer Bevölkerung um etwa 6% gesteigert. Mit dem Mehrverkehr steigt auch die Lärmbelastung. Der grösste Anteil des Mobilitätswachstums entfällt auf den Freizeitverkehr und nicht auf den Pendelverkehr. Freizeitmobilität hat bei der Tagesdistanz um 41% zugenommen, die Wegzeit hat sich sogar mehr als verdoppelt.

Im Jahre 2005 blieben die Tagesdistanzen (im Vergleich zu 2000) erstmals praktisch konstant. Hingegen hat die Wegzeit weiter zugenommen. Die Regel, wonach die Bevölkerung stets gleich viel Zeit im verkehr verbringe und nur die Distanzen zunehmen, stimmt somit für die Schweiz nicht.

Wichtige Massnahmen in Bezug auf Mobilitätslärm können über die Raumplanung getroffen werden. Grosse Einkaufscenter, Freizeitanlagen und Arbeitsplatzballungsgebiete können vorsorglich zentral geplant und gut mit dem öffentlichen Verkehr erschlossen werden.

ARE BFS, Bundesamt für Raumentwicklung, Bundesamt für Statistik (2007). Mobilität in der Schweiz. Ergebnisse des Mikrozensus 2005 zum Verkehrsverhalten. BBL, Vertrieb Publikationen, Bern.

zurück