Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Umweltdepartement - Amt für Natur, Jagd und Fischerei - Aktuelles - Aktuelles

Aktuelles

Wasserwildjagd und Vogelgrippe

Die Wasserwildjagd bleibt offen. Wir bitten darum, im Verdachtsfall die Wildhut zu informieren und die Tiere nicht zu behändigen.

Als Verdachtsfälle gelten:

  • Fundorte mit einem oder mehreren toten Schwänen
  • Fundort mit mindestens 2 toten Exemplaren Wassergeflügel (z.B. Enten) oder Greifvögeln
  • Fundort mit 5 oder mehr anderen toten Wildvögeln

Weitere Infos zur Geflügelinfluenza (Vogelgrippe) finden Sie hier

Resultate aus dem Entwicklungskonzept Sihlsee

Die Umsetzung des Entwicklungskonzepts Sihlsee (EKS) ist auf Kurs. In den ersten zweieinhalb Jahren wurde der Fokus auf die Komplettierung des Sihlsee-Rundwegs gelegt. Die neue Wandgestaltung im Langlaufzentrum Studen mit dem Thema "Moorlandschaft Breitried" sowie die Aufwertung des Aussichtspunktes Studenweidli oberhalb Willerzell sind weitere Projekte, welche auf Anstoss des EKS realisiert werden konnten. Weitere Informationen zum EKS finden Sie hier.

Schwarzmeergrundeln gefährden die einheimische Fischwelt

Helfen Sie mit, die Verbreitung zu stoppen! Merkblatt

Erfolgreiches Kiebitzprojekt

Im Rahmen des mehrjährigen Kiebitzförderungsprojekts der Stiftung Frauenwinkel zusammen mit dem Amt für Natur, Jagd und Fischerei konnten diesen Sommer wieder erfolgreiche Bruten in den Naturschutzgebieten Frauenwinkel und Nuoler Ried erreicht werden.

Mehr Informationen zum Kiebitzprojekt finden Sie hier.

Tümpel für die Gelbbauchunke

Im Herbst 2015 wurden auf der ehemaligen Fläche der Deponie Hasenbühl in Hinter Ibach bestehende Amphibiengewässer erfolgreich erneuert. Weitere Informationen finden Sie hier.

Nutzungsplanung Nuoler Ried gestartet

Am 5. Juli 2016 wurde die kantonale Nutzungsplanung Nuoler Ried gestartet. Weitere Informationen finden Sie hier.

Konzept und Merkblätter Bär

Das schweizerische Konzept Bär und verschiedene Merkblätter zum Umgang mit Bären finden Sie hier.

Nutzungsplan Hopfräben wird in Kraft gesetzt

Der kantonale Nutzungsplan Hopfräben kann auf den 1. Mai 2016 in Kraft gesetzt werden, nachdem das Bundesgericht eine hängige Beschwerde abgewiesen hat. Die Gemeinde Ingenbohl und das kantonale Umweltdepartement starten mit der Umsetzung. Medienmitteilung  [PDF, 18.0 KB].

Sensibilisierungskampagne "Rehkitzrettung"

Das Amt für Natur, Jagd und Fischerei, das Amt für Landwirtschaft, der Schwyzer Kantonale Patentjägerverband, die Bauernvereinigung des Kantons Schwyz sowie "Rehkitzrettung Zentralschweiz" setzen sich aktiv für die Rettung der Rehkitze ein und haben dazu einen Informationsflyer zur Rehkitzrettung erarbeitet. Link.

Aufruf an die Fischer im Einzugsgebiet Vierwaldstättersee

Mitarbeit beim Eawag-Projekt "Wanderverhalten der Forellen im Vierwaldstättersee und seinen Zuflüssen". Den Aufruf an die Fischer und weitere Informationen finden Sie hier.

Schneesport und Wildtierschutz

Der erste Schnee ist gefallen. Die Schneeschuhe und Tourenskis werden aus den Kellern geholt. Vorfreude auf die Wintersaison macht sich breit. Vergessen Sie aber nicht: In den Tourengebieten leben störungsempfindliche Wildtierarten. Sie sind insbesondere im Winter auf Ruhe angewiesen. Deshalb darf das Naturschutzgebiet Ibergeregg ab dem 1. Dezember bis zum 31. März nur auf den markierten Korridoren begangen werden. Die Medienmitteilung zum Start der Wintersaison im Naturschutzgebiet Ibergeregg finden Sie hier. Detaillierte Informationen zu den möglichen Schneeschuh- und Skitouren im Naturschutzgebiet Ibergeregg finden Sie hier.

Auch in weiteren störungsempfindlichen Lebensräumen wie den eidgenössischen Jagdbanngebieten und den empfohlenen Wildruhezonen sollten sich Schneeschuhläufer und Skitourengänger an die signalisierten Korridore halten. Bitte achten Sie bei Ihrer Tourenvorbereitung darauf, dass Sie Ihre Tour in diesen Gebieten unter Berücksichtigung der bezeichneten Korridore planen und beachten Sie die Beschilderungen im Gelände. Alle notwendigen Informationen zu den Korridoren in den Jagdbanngebieten und den empfohlenen Wildruhezonen finden Sie auf der Webseite www.wildruhezonen.ch.

Wir wünschen Ihnen eine unfallfreie und genussvolle Wintersaison.

Öffentliche Auflage Nutzungsplan Moorlandschaft Schwantenau

Der Nutzungsplan Moorlandschaft Schwantenau liegt vom 13. November bis zum 14. Dezember 2015 öffentlich auf. Die Unterlagen zur öffentlichen Auflage finden Sie hier.

Resultate der Hoch- und Niederwildjagd 2015

Die diesjährige Hoch- und Niederwildjagd ist für die Jägerinnen und Jäger erfolgreich und unfallfrei zu Ende gegangen. Insgesamt kamen 305 Stück Rotwild, 283 Gämsen und 741 Rehe dieses Jahr zur Strecke.
Medienmitteilungen Hochwildjagd 2015  [PDF, 58.0 KB], Niederwildjagd 2015  [PDF, 62.0 KB]

Amt für Natur, Jagd und Fischerei hält invasive Neophyten in Schach

Die langjährigen gezielten Bekämpfungseinsätze in den Naturschutzgebieten haben Erfolg. Mehr Informationen und die aktuelle Medienmitteilung finden Sie hier.

125 Jahre Fischereikonkordat Vierwaldstättersee

Im Jubiläumsbuch " Fische kennen keine Grenzen" werden verschiedenste Aspekte der Fischerei im Vierwaldstättersee in Wort und Bild beleuchtet.
Das Buch können Sie bei uns für Fr. 25.00, zuzüglich Fr. 9.50 für den Versand, bestellen.
Weitere Informationen über die Fischereikommission Vierwaldstättersee finden sie unter folgendem Link. VWSS

Schalenwildstudien

Gämsstudie Schwyz
Rothirschstudie Schwyz

Krebsinventar

Medienmitteilung vom 10.07.2014 "Krebspestfälle auch im Kanton Schwyz"

Entwicklungskonzept Sihlsee

Das Entwicklungskonzept Sihlsee (EKS) steht. Vertreter des Gemeinderats Unteriberg, der Bezirksräte Einsiedeln und Schwyz sowie des Regierungsrats unterzeichneten am 27. Juni 2014 eine gemeinsame Absichtserklärung zur Umsetzung der im EKS enthaltenen Massnahmen. Die entsprechende Medienmitteilung sowie Unterlagen zum EKS finden Sie hier.

Wolf

Aktuelle Informationen zum Wolf finden Sie hier.

Asiatischer Laubholzbockkäfer

Ev. Beobachtungen oder Funde melden sie bitte den zuständigen Revierförstern. http://www.sz.ch/xml_1/internet/de/application/d5/d2575/d2576/p666.cfm
Weitere Informationen finden sie auf der BAFU Webseite. http://www.bafu.admin.ch/wald/11015/11851/11852/index.html?lang=de

Planungshilfe Solaranlagen

Solaranlagen leisten einen grossen Beitrag an eine nachhaltige Energieversorgung im Gebäudebereich. Anlagen an und auf Gebäuden werden bewilligt, sofern sie sorgfältig integriert sind und keine Natur- und Kulturdenkmäler von kantonaler oder nationaler Bedeutung beeinträchtigen. Einen neuen Leitfaden für Fragen in diesem Zusammenhang finden Sie auf www.sz.ch/solar

Mit dem Auerhuhn durchs Jahr

Die Mitteilungsreihe aus dem Jahr 2012 zum Jahresablauf des Auerhuhns finden Sie hier.

Massnahmenkonzept zum Schutz der Muota-Seeforelle

Massnahmekonzept  [PDF, 2.00 MB] 

Merkblatt Feuerbrandbekämpfung in Hecken

Merkblatt Feuerbrandbekämpfung in Hecken  [PDF, 711 KB]