Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Bildungsdepartement - Amt für Kultur - Kulturförderung - Auslandateliers - Ausschreibung

Ausschreibung

  • Atelierwohnung für Zentralschweizer Kunstschaffende in Berlin
  • Bewerbung um einen 4-monatigen Atelieraufenthalt in Berlin
  • zwischen November 2010 und Oktober 2011
  • Teilnahmeberechtigt sind diesmal Kunstschaffende diverser Sparten
  • aus den Kantonen Nidwalden, Obwalden und Luzern

Allgemeine Informationen

Seit Juli 2003 unterhalten die Zentralschweizer Kantone gemeinsam eine Atelierwohnung in Berlin-Mitte, welche in einem Dreijahres-Turnus professionellen Kunstschaffenden diverser Sparten aus den Kantonen Schwyz, Nidwalden, Obwalden, Uri und Luzern sowie aus dem Kanton Glarus zur Verfügung gestellt wird. Der Kanton Zug betreibt ein eigenes Atelier in Berlin.

Ausschreibung

Die Ausschreibung richtet sich diesmal an professionelle Kunstschaffende diverser Sparten (wie z.B. Bildende und Angewandte Kunst, Literatur, Theater, Tanz, Film, Foto, Video und Musik) mit überzeugendem Leistungsausweis, diesmal aus den Kantonen Nidwalden, Obwalden und Luzern.

Bewerbungsbedingungen

  • Überzeugender professioneller künstlerischer Leistungsausweis
  • Seit mindestens drei Jahren Wohnsitz im Kanton Nidwalden, Obwalden oder Luzern oder zu einem früheren Zeitpunkt mindestens fünfzehn Jahre Wohnsitz in einem dieser Kantone.
    (NB: Aktueller Wohnsitz in einem dieser Kantone von Vorteil)
  • Überzeugende Motivation

Was ist in der Zusprechung des Atelier-Aufenthaltes inbegriffen?

Die Zusprechung des Ateliers beinhaltet:

  • Kostenlose Benützung der Atelierwohnung (inkl. Deckung der Nebenkosten)
  • Monatlicher Lebenskostenzuschuss von Fr. 1'500.--

Aufenthaltsdauer

Die Aufenthaltsdauer beträgt vier Monate.

 

Persönliche Kosten

Folgende Kosten gehen zulasten der in der Atelierwohnung weilenden Kunstschaffenden:

  • Telefongesprächsgebühren
  • Haftpflicht-, Kranken- und Unfallversicherung

Atelierwohnung

Die Atelierwohnung liegt an der Auguststrasse 83 in Berlin-Mitte im 4. Stock (ohne Lift). Der Eingang befindet sich im ersten Innenhof und die Wohnung ist gegen den Innenhof ausgerichtet. Die Wohnung verfügt über einen rund 26 m2 grossen Raum der als Wohnzimmer und Arbeitsraum verwendet werden kann (kein eigentliches Arbeitsatelier für grossangelegtes bildnerisches Arbeiten), ein separates Schlafzimmer, eine Wohnküche, ein Bad und einen Gang-Bereich (Fläche insgesamt rund 65 m2; Raumhöhe ca. 2.8 m).

Aus Rücksichtsnahme auf die Nachbarn eignet sich die Wohnung nur in beschränktem Masse für Gesang- und Musikproben.

Das Quartier rund um die Auguststrasse 83, im Herzen der Stadt, wird als eigentliches Galerienviertel bezeichnet (gegen 60 Galerien) und verfügt über eine lebendige Atmosphäre.
Eine ganze Reihe von bedeutenden Kulturinstitutionen sind bequem zu Fuss erreichbar, so z.B. das Berliner Ensemble (Brecht-Theater), das Gorki-Theater, das Deutsche Theater, die Berliner Volksbühne, zahlreiche Musik-Clubs, der "Hamburger-Bahnhof" (Museum für zeitgenössische Kunst), die Museums-Insel u.a.m.
Die Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist optimal, d.h. U-Bahn, S-Bahn oder Tram sind in 3-5 Minuten bequem zu Fuss erreichbar. 

Bewerbungsunterlagen

Ca. 4 bis 8 schriftliche A4-Seiten (nur schriftlich, A4-Format!), welche Auskunft geben über:

  • Lebenslauf
  • bisherige künstlerische Tätigkeit und Anerkennung (Preise, Stipendien etc.)
  • Begründung der Bewerbung (Motivation)

keine Dokumentationen, Arbeiten, Kataloge etc. (solche werden bei Bedarf im Nachhinein direkt von den Kulturabteilungen der betreffenden Kantone angefordert).

Auswahlverfahren

Die Anmeldungen werden zunächst von der Geschäftsstelle des Zentralschweizer Ateliers Berlin (c/o Kulturförderung Kanton Schwyz) zentral erfasst und dann an die einzelnen Kantone weitergeleitet. Die eigentliche Auswahl der Kunstschaffenden erfolgt durch die Kulturkommissionen der betreffenden Kantone nach Rücksprache mit den jeweiligen kantonalen Kulturbeauftragten.

Geschäftsstelle

Als Geschäftsstelle des Zentralschweizer Ateliers Berlin waltet die Kulturförderung des Kantons Schwyz, Franz-Xaver Risi, Kollegiumstrasse 30, Postfach 2201, 6431 Schwyz,
Telefon 041 819 19 48, Fax 041 819 19 17, E-Mail: franz-xaver.risi@sz.ch

Anmeldung

Das Anmeldeformular ist zusammen mit den Bewerbungsunterlagen (nur schriftlich ca. 4 bis 8 A4-Seiten, keine Dokumentationen!) bis spätestens Mittwoch, 14. Oktober 2009 (Eintreffen beim Amt) zu schicken an:

Geschäftsstelle Zentralschweizer Atelier Berlin
c/o Amt für Kultur, Kulturförderung Kanton Schwyz
Postfach 2201
6431 Schwyz

 

Anmeldefrist

Mittwoch, 14. Oktober 2009

Die Bekanntgabe der für November 2010 bis Oktober 2011 für einen Atelieraufenthalt ausgewählten Kunstschaffenden erfolgt Ende Dezember 2009.