Direkt zum Inhalt springen

Acceskeys

Kanton Schwyz - Behörden - Staatskanzlei, Departemente - Bildungsdepartement - Amt für Berufs- und Studienberatung - Studienwahl, Insiders live - Studienwahl Grundsätzliches

Überlegungen zur Studien- und Berufswahl für Mittelschülerinnen und Mittelschüler 


Sie sind in der Mittelschule und viele empfinden grossen Respekt vor der bevorstehenden Berufs- und Studienwahl. Doch Sie können sich freuen: Es kommt nun eine Zeit, in der Sie vermehrt Ihre eigenen Schwerpunkte und Ziele definieren können! Dieser Prozess ist nicht immer leicht. Aber er lohnt sich!

Persönliche Standortbestimmung

 

Stellen Sie sich die Frage nach Ihren eigenen Interessen, Fähigkeiten, Erwartungen, Werthaltung, Lebensentwürfe und Zukunftswünschen. Wer sind Sie? Was ist Ihnen wirklich wichtig? Wofür möchten Sie sich einsetzen, was wirklich lernen? So kommen Sie zu dem Kompass, der Ihnen hilft, sich im Dschungel der Ausbildungsmöglichkeiten nicht zu verlieren.

 

 

Sprechen Sie mit Ihren Freunden, Eltern, Verwandten und Lehrpersonen. Welche Erfahrungen haben diese im eigenen Prozess gemacht, wo sehen diese Ihre Stärken und Fähigkeiten?

 

 

Ausbildungsmöglichkeiten kennenlernen

 

Nachdem Sie eine erste Standortbestimmung vorgenommen haben, können Sie in einem zweiten Schritt die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten erkunden und sie mit Ihren Kriterien vergleichen. Oft kommen so neue Ideen und Erkenntnisse hinzu und damit wird die erste Standortbestimmung ergänzt und erweitert. Seien Sie mutig, machen Sie sich Ihre Wünsche und Träume klar und prüfen Sie auch scheinbar unerreichbare Möglichkeiten! Die meisten Menschen bereuen nicht das, was sie getan haben, sondern das, was sie nicht versucht haben.

 

 

Sich sorgfältig informieren

 

Diese Phase ist auch dazu da, die eigenen Annahmen über Studien- und Berufsinhalte kritisch zu überprüfen. Nehmen Sie sich die Zeit, Informationsveranstaltungen wie z.B. Insiders live zu besuchen, Studierende anzusprechen und in Vorlesungen an der Universität hinein zu sitzen. Keine Angst, dieses Schnuppern in Vorlesungen ist an der Universität problemlos möglich. Unser Merkblatt zeigt Ihnen sogar wie. Bei Seminaren oder Fachhochschulveranstaltungen sollte man die Dozierenden vorher fragen.

 

Sprechen Sie mit Ihnen nahe stehenden Personen über die so gemachten Erfahrungen. Oft wird beim Weitererzählen klarer, was man selber davon hält.

 

 

Für Ihre persönliche Standortbestimmung und Information unterstützen Sie die Fachpersonen der Studienberatung gerne mit ihren Angeboten. (link wie bisher)

 

mehr >>