Direkt zum Inhalt springen

Kinder frühzeitig an die öffentliche Schule heranführen

Pilotprojekt im Durchgangszentrum Biberhof in Biberbrugg

(VD/i) Kinder von Asylsuchenden sollen frühzeitig auf die öffentliche Schule vorbereitet werden. In einem Pilotprojekt mit der Hochschule Luzern erstellt das Amt für Migration beim Durchgangszentrum (DGZ) Biberhof in Biberbrugg mit einer Containerlösung die dafür notwendigen Schulungsräume.

Der Besuch der öffentlichen Volksschule ist für Kinder und Jugendliche von Asylsuchenden von hoher Bedeutung. Je früher und reibungsloser der Eintritt in die öffentliche Schule erfolgt, desto einfacher kann die Integration gelingen. Deshalb werden diese Kinder und Jugendlichen im kantonalen Durchgangszentrum Biberhof in Biberbrugg auf den Besuch der öffentlichen Schule vorbereitet. Da die dafür notwendigen Schulungs-, Lern- und Rückzugsräume fehlen, wird angrenzend an das Hauptgebäude des Durchgangszentrums eine Containerlösung erstellt. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern, Technik & Architektur, zeigt das DGZ Biberhof in einem innovativen Pilotprojekt auf, wie mit vergleichsweise geringem Aufwand eine zweckmässige Lösung realisiert werden kann.

Die Containerlösung ist im aktuellen Amtsblatt ausgeschrieben. Der Bezug der neuen Schulungsräume ist Ende September 2019 geplant.

Volkswirtschaftsdepartement