Direkt zum Inhalt springen

Verkehrsknoten Sattel

Belagssanierung und neue Busbucht bei der Haltestelle Krone

(BD/i) Ab der nächsten Woche werden beim Verkehrsknoten Sattel Bau- und Belagsarbeiten ausgeführt. Beim Knoten, welcher 1978 in Betrieb genommen wurde, wird der schadhafte Belag sowie Teile der Randabschlüsse ersetzt. Zudem werden Arbeiten bei den Bushaltestellen «Talstation» und «Krone» ausgeführt.

Im Rahmen des ordentlichen Unterhalts der Kantonsstrassen werden die Beläge sowie Teile der Randabschlüsse und Schächte ab der Steineraa-Brücke bis zur Bushaltestelle «Krone» umfassend erneuert. Eine Vielzahl von Rissen sowie Spurrinnen und defekte Randabschlüsse erfordern den Ersatz des gesamten Belags sowie die teilweise Erneuerung von Randabschlüssen und Schachtabdeckungen. Die Bushaltestelle «Talstation», Fahrtrichtung Rothenthurm, wird gleichzeitig behindertengerecht umgebaut.

Im Jahr 2014 ist das Gebiet «Krone» zu einem Busknoten erweitert worden. Damals musste die Bushaltestelle für die Fahrtrichtung Rothenthurm noch auf der Fahrbahn markiert werden. Diese Haltestelle verursacht Verkehrsgefährdungen und Rückstaus. Mit der Realisierung einer behindertengerechten Busbucht «Krone» wird die Verkehrssicherheit erhöht und gleichzeitig der Verkehrsfluss verbessert. Mit diesem Ausbau wird strassenseitig die Voraussetzung geschaffen, damit die in der öV-Strategie vorgesehene Erweiterung des Busknotens Sattel zu einem Bahn-Bus-Knoten realisiert werden kann.

Termine
Die beauftragte Unternehmung wird mit den Arbeiten am Montag, 15. Juli 2019, beginnen. Die gesamten Bauarbeiten dauern circa 14 Wochen. Da diese Arbeiten witterungsabhängig sind, können bei schlechter Witterung Verzögerungen eintreten.

Verkehrsbehinderungen
Der Verkehr wird teilweise mittels Lichtsignalanlage geregelt. Es muss temporär jedoch auch mit Totalsperrungen gerechnet werden. Der Verkehr wird dabei grossräumig umgeleitet und entsprechend signalisiert. Die Ausführung wird in mehreren Bauphasen und Verkehrsumstellungen erfolgen. Für die Anwohner wird die Erschliessung, teilweise mit Einschränkungen, sichergestellt. Auch der Busverkehr wird gewährleistet sein.

Die Bauherrschaften und sämtliche am Bau Beteiligten sind bestrebt, die Arbeiten termingerecht und unter grösstmöglicher Rücksichtnahme aller Betroffenen durchzuführen. Das Baudepartement des Kantons Schwyz dankt allen Verkehrsteilnehmern und Anstössern für ihr Verständnis.

Baudepartement