Direkt zum Inhalt springen

Herbst: Die Jagd im Kanton Schwyz startet am 2. September 2019

(ANJF/i) Am Montag, 2. September 2019, beginnt im Kanton Schwyz die Jagdsaison und dauert bis am Donnerstag, 31. Oktober 2019. 487 Jäger - davon 9 Jägerinnen - haben 2019 das Jagdpatent gelöst.

Nach der erfolgreichen Premiere mit der neuen kantonalen Jagdgesetzgebung und den Neuerungen bei den Jagdvorschriften im vergangen Jahr, - insbesondere der regionalisierten Jagdplanung in den vier Wildregionen Ausserschwyz, Mitte, Muota und Rigi -, wurden dieses Jahr Feinjustierungen an den jährlichen Jagdvorschriften vorgenommen.

Hochjagd

Rotwild
Aufgrund der ersten Erkenntnisse des Rotwildprojektes wurde das Abschussziel beim Rotwild auf 500 Stück festgelegt. Gegenüber 2018 wurde das Abschussziel somit um 25 Stück erhöht, was der bisherigen langfristigen Strategie entspricht. An der Jagdkommissionssitzung vom 13. Mai 2019 wurden diese Änderungen bestätigt. Da die Rotwildpopulation nur über den Eingriff bei den Hirschkühen und in der Jugendklasse wirkungsvoll reduziert werden kann, wurden auch dieses Jahr mehr weibliche als männliche Tiere zum Abschuss freigegeben.

Gämsjagd
Eine weitere Neuerung betrifft die Gämsjagd. Dieses Jahr startet die Gämsjagd erst am 10. September 2019 und dauert bis am 28. September 2019. Insgesamt sind 300 Stück zum Abschuss freigegen.

Niederwildjagd
Anschliessend an die Hochjagd beginnt am Montag, 1. Oktober 2019, die Niederwildjagd. Diese dauert bis am Donnerstag, 31. Oktober 2019. Angestrebt wird eine Rehwildstrecke von 950 Stück. Das entspricht der gleichen Zielsetzung wie vor einem Jahr und wurde ebenfalls von der Jagdkommission bestätigt.

Weitere Informationen zum Jagdregime finden Interessierte unter www.sz.ch/jagd/jagdbetrieb

Umweltdepartement