Direkt zum Inhalt springen

Belagssanierung Seestrasse, Gersau

Massnahmen zur Sicherstellung der Verkehrssicherheit

(BD/i) Ab der nächsten Woche werden auf der Hauptstrasse Nr. 2b in Gersau Belagsarbeiten ausgeführt. Dabei werden der schadhafte Asphaltbelag sowie die Schachtdeckel vollständig ersetzt.

Im Rahmen des ordentlichen Unterhalts der Kantonsstrassen werden ab Montag, 29. April 2019, die Beläge sowie die Schächte im Abschnitt Poststrasse – Kirche Gersau erneuert. Nachdem im Jahr 2018 bereits die Gehwege mit den Randabschlüssen erneuert wurden, folgt nun die Belagserneuerung in der Fahrbahn.

Verkehrsbehinderungen
Von Montag, 29. April bis Freitag, 10. Mai 2019, wird der alte Belag abgefräst und die Tragschicht sowie Schachtabdeckungen werden erneuert. Final wird vom Montag, 13. Mai bis Dienstag, 14. Mai 2019 der Deckbelag eingebaut. Diese Arbeiten verursachen Verkehrsbehinderungen und kurze Wartezeiten. Der Verkehr wird mit Hilfe einer Lichtsignalanlage oder bei Bedarf mittels Verkehrsdienst wechselseitig über den Baustellenbereich geführt. Die Fussgänger werden in Abhängigkeit der Bauphasen im Baustellenbereich mit Umleitungen geführt. Die Einfahrt in die Poststrasse ist gesperrt, deren Zufahrt ist aber über die Dorfstrasse jederzeit möglich. Für betroffene Anstösser sind die Parkplätze «Kirchenplatz» und «Rathausplatz» in dieser Zeit parkierungsfrei.

Keine Einschränkung für den Busbetrieb
Der Betrieb der Buslinie Nr. 2 (Schwyz – Brunnen – Gersau – Vitznau – Weggis – Küssnacht) sowie auch die Retourfahrten erfolgen fahrplanmässig ohne grössere Einschränkungen. Die Bushaltestellen «Gersau Schiffstation» muss während den Bauarbeiten gegen Vitznau verschoben werden.

Da die Ausführung der Belagsarbeiten witterungsabhängig ist, können die vorstehenden Daten Änderungen erfahren. Die Belagsarbeiten würden unter diesen Gegebenheiten am nächstmöglichen Wochentage ausgeführt.

Das Baudepartement dankt für das Verständnis und die rücksichtsvolle Fahrt im Arbeitsbereich.

Baudepartement

Übersichtsplan