Direkt zum Inhalt springen

Gewässerraum und Unterhalt

Auftrag

Der Gewässerraum stellt den Raumbedarf eines Gewässers zur Sicherstellung folgender Funktionen dar:

  • die natürliche Funktion des Gewässers
  • den Schutz vor Hochwasser
  • die Gewässernutzung

Die Gemeinden scheiden unter Anleitung und Aufsicht des Kantons (Amt für Wasserbau und Amt für Umweltschutz) den Gewässerraum nach Gewässerschutzverordnung verbindlich in der Nutzungsplanung aus. Der Gewässerraum dient vornehmlich den oben beschriebenen Funktionen des Gewässers. Bauten und Nutzungen, welche diesem Zweck nicht entsprechen, sind nur sehr eingeschränkt mit einer Ausnahmebewilligung möglich.

Zuständigkeiten

Das Amt für Wasserbau beantwortet, prüft und bewilligt folgende Punkte in einem Bewilligungsverfahren, welches den Gewässerraum an Fliessgewässern betrifft:

  • Prüfung und Erteilung von Ausnahmen zur Gewässerraumunterschreitung bei Fliessgewässern;
  • Anleitung und Aufsicht der Gewässerraumausscheidung an Fliessgewässern durch die Gemeinden;
  • Prüfung und fachliche Beurteilung zur Erteilung einer Ausnahmebewilligung zur Gewässerabstandsunterschreitung bei Fliessgewässern inklusive eingedolten Fliessgewässern;
  • Prüfung und Zustimmung zur Erteilung einer Ausnahmebewilligung zum Verbau und zur Korrektur von Fliessgewässern;
  • Prüfung und Zustimmung zur Erteilung einer Ausnahmebewilligung zur Überdeckung oder Eindolung von Fliessgewässern.

Das Amt für Umweltschutz bildet das Pendat zum Amt für Wasserbau wenn es um Fragen an stehenden Gewässern geht.

Amt für Umweltschutz - Oberflächengewässer

Arbeitshilfen Gewässerraum

Die Gemeinden legen unter Anleitung und Aufsicht des Kantons (Amt für Wasserbau und Amt für Umweltschutz) den Gewässerraum nach Gewässerschutzverordnung bis zum 31. Dezember 2018 fest. In vielen Gemeinden ist diese Festlegung innerhalb der Bauzonen in der Nutzungsplanung bereits erfolgt oder zumindest in behördenverbindlichen Gewässerrauminventaren festgehalten. Für die Festlegung des Gewässerraums ausserhalb der Bauzonen erarbeitet der Kanton derzeit ein Merkblatt, welches den Gemeinden und Fachplanern ein Umsetzen vereinheitlichen und vereinfachen soll.

Merkblatt des Bundes: Gewässerraum und Landwirtschaft

Link zum Merkblatt des Kantons folgt

Arbeitshilfen Unterhalt

Die oben beschriebenen Aufgaben des Gewässerraums, vornehmlich jener des Hochwasserschutzes, können nur durch einen entsprechenden Unterhalt gewährleistet werden. Der Unterhalt in und an Fliessgewässern im Kanton Schwyz wird durch die Grundeigentümer, Wuhrkorporationen und Bezirke sichergestellt. Damit dieser einheitlich und nach den aktuellen Gesetzesbestimmungen erfolgt, hat das Amt für Wasserbau ein entsprechendes Merkblatt erstellt, welches die Handhabung der Unterhaltsarbeiten mit oder ohne Bewilligungsverfahren aufgezeigt.

Link zu Unterhaltsmerkblatt folgt