Direkt zum Inhalt springen
 

Berufsmaturität

 

Allgemeines

Die Berufsmaturität verbindet die Vorteile einer beruflichen Grundbildung mit einer erweiterten Allgemeinbildung. Dadurch führt sie zu einer doppelten Qualifikation: einem Berufsabschluss und der Fachhochschulreife. Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen können in der Regel prüfungsfrei an eine Fachhochschule eintreten.

Bildungswege

Die Berufsmaturität kann wie folgt erlangt werden:

  • parallel zur beruflichen Grundbildung mit Eidgenössischem Fähigkeitszeugnis an einer Berufsmittelschule
  • durch eine schulisch organisierte Grundbildung SOG (Handelsmittelschule = Wirtschaftsmittelschule, Informatikmittelschule etc.), dies ist eine Vollzeitschule
  • nach der Lehre in einem berufsbegleitenden Lehrgang oder in einem Vollzeitstudium
  • nach der Lehre ohne Schulbesuch. In diesem Fall legt man die Eidgenössische Berufsmaturitätsprüfung ab. Details finden Sie hier.

Zielpublikum

Die Berufsmaturität richtet sich an alle, die ein Studium an einer Fachhochschule/Pädagogischen Hochschule planen oder ihre Karrierechancen erhöhen möchten.

Berufsmaturitätszeugnis

Ein Berufsmaturitätszeugnis erhält, wer ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis besitzt und die Abschlussprüfung der Berufsmaturitätsschule bestanden hat. Es ermöglicht in der Regel den Zugang zu einer Fachhochschule/Pädagogischen Hochschule. Zudem kann man sich mit dem Passerelle-Lehrgang auf eine Ergänzungsprüfung vorbereiten, die zum Studium an einer Eidgenössischen Technischen Hochschule oder an einer Universität berechtigt.

Offizielle Seite des Bundes zur Berufsmaturität

Unter www.berufsmaturitaet.ch finden Sie diverse Informationen zur Berufsmaturität.

Informationsveranstaltung Berufsmaturität nach der Lehre (BM2)

Vom 22. bis 26. Oktober 2018, von 12.00 - 12.20 Uhr, informiert das Berufsbildungszentrum Pfäffikon, Schützenstrasse 15, eine Woche lang über seine beiden BM-Vollzeitstudiengänge

  • Technik, Architektur, Life Sciences
  • Gesundheit und Soziales

Das jeweilige Zimmer wird am Eingangsbildschirm angezeigt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bbzp.ch.

Zentralschweizer Bildungsmesse (Zebi) Luzern  2018

Vom 8. November bis 11. November 2018 findet die Zebi in Luzern statt. Ein weiteres Mal wird ein Berufsmatura-Checkup der Zentralschweizer Bildungsämter-Konferenz (ZBK) durchgeführt. Weiter Informationen finden Sie hier.

Auskünfte

Amt für Berufsbildung, Markus Kroll, Pädagogischer Mitarbeiter, Tel. 041 819 19 26

Berufsbildungszentrum Goldau, Tel. 041 855 27 77 

Berufsbildungszentrum Pfäffikon, Tel. 055 415 13 00

Kaufmännische Berufsschule Lachen, Tel. 055 451 70 00

Kaufmännische Berufsschule Schwyz, Tel. 041 811 25 67

Fragen zum Schulgeld und zu Stipendien: Amt für Berufsbildung, Bruno Betschart, Tel. 041 819 19 27, bruno.betschart@sz.ch.

Rechtliche Grundlagen

Verordnung über die eidgenössische Berufsmaturität vom 24. Juni 2009, gültig ab 1. Januar 2015 
Reglement über die Berufsmaturität des Kantons Schwyz vom 10. Juli 2012
Weisungen über die Aufnahme an die Berufsmaturität 1
Weisungen über die Aufnahme an die Berufsmaturität 2
Weisung zur prüfungsfreien Aufnahme in die Berufsmaturität
Weisungen für die Aufnahme in eine ausserkantonale Berufsmaturität

Weisungen Fremdsprachdiplom Berufsmaturität
Antrag Kostengutsprache für die Berufsmaturität 2

AfB-Allgemein

zu "Berufsmatura"

Kontakt

Amt für Berufsbildung
Kollegiumstrasse 28
Postfach 2193
6431 Schwyz

Tel.: +41 41 819 19 25
Fax: +41 41 819 19 29
Mail: Amt für Berufbildung

Standort