Direkt zum Inhalt springen

Förderung von Grundkompetenzen - einfach besser

Allgemeines

Der Informationsaustausch spielt in unserer Gesellschaft eine immer wichtigere Rolle. An die Gesellschaftsmitglieder werden entsprechend hohe Anforderungen gestellt. Je nach beruflicher Ausbildung und Tätigkeit werden die Betroffenen mehr oder weniger herausgefordert. Grundkompetenzen werden unterschieden in:

  • Lesen, Schreiben und mündliche Ausdrucksfähigkeit in einer Landessprache
  • Grundkenntnisse der Mathematik
  • Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien

Im Laufe der Zeit kann es passieren, dass gewisse Grundkompetenzen verloren gehen oder nicht mehr den gesellschaftlichen Anforderungen im Beruf und privaten Leben genügen. Das ist keine Schande, sondern eine Chance sich entsprechend weiterzubilden. Das geschieht mit Vorteil besser jetzt, als später. Rund 10% der Schweizer Bevölkerung sind davon betroffen. Sie entwickeln verschiedenste Strategien, sich der Problematik zu entziehen. Einige Strategien sind wenig erfolgreich und verstärken gar die Problematik. Die laufende Kampagne „EINFACH BESSER!“ nimmt dies auf.

Schulische Förderung von Grundkompetenzen

Im Kanton Schwyz gibt es zur Förderung von Grundkompetenzen verschiedene schulische Angebote. Erkundigen Sie sich auf der Webseite www.besser-jetzt.ch oder melden Sie sich unter der Gratisnummer 0840 47 47 47. Dort erhalten Sie Informationen über die Angebote ganz in Ihrer Nähe.

Die Kurse richten sich generell an deutschsprachige Erwachsene, die mehr Sicherheit im Alltag und Beruf suchen. Die Betroffenen erhalten sich damit den gesellschaftlichen und kulturellen Anschluss. Die Gefahr arbeitslos zu werden verringert sich immens. Aus all diesen Gründen ist es besser, jetzt etwas dagegen zu unternehmen.

Betriebliche Förderung von Grundkompetenzen

Bei der klassischen betrieblichen Förderung von Grundkompetenzen werden Mitarbeiter im Unternehmen weitergebildet. Im Fokus stehen hauptsächlich Erwachsene, die ohne Berufsabschluss einer Tätigkeit nachgehen und als geringqualifiziert gelten. Ihr Chancen und Perspektiven im Unternehmen sollen durch gezielte Massnahmen verbessert werden.

Der Kanton Schwyz unternimmt auch in diesem Zusammenhang erste Schritte.   

Kontaktperson im Amt für Berufsbildung

Falls Sie weitergehende Fragen und Anregungen zur Förderung von Grundkompetenzen im Kanton Schwyz haben, nehmen Sie bitte mit Markus Kroll vom Amt für Berufsbildung Kontakt auf. Tel. 041 819 19 26, markus.krollNULL@sz.ch

AfB-Allgemein

zu "Kurse für Berufsbildn."

  • Gesetze / Verord. / Regl.
  • Dokumente
  • Links

Kontakt

Amt für Berufsbildung
Kollegiumstrasse 28
Postfach 2193
6431 Schwyz

Telefon +41 41 819 19 25
Telefax +41 41 819 19 29
E-Mail: afbNULL@sz.ch

Kontaktformular
Standort