Direkt zum Inhalt springen

Themen

Rechtsvertretung

Berufsmässige Vertretung

Zur berufsmässigen Vertretung vor dem Verwaltungsgericht sind berechtigt

  • die Personen, welche im Anwaltsregister des Kantons Schwyz eingetragen oder Freizügigkeit nach dem Bundesgesetz über die Freizügigkeit der Anwältinnen und Anwälte (Anwaltsgesetz, BGFA; SR 935.61) vom 23. Juni 2000 geniessen;
  • in Angelegenheiten der Sozialversicherung und der öffentlichen Abgaben auch gut beleumundete Steuerberater und Sozialversicherungsfachleute mit juristischem oder ökonomischem Abschluss an einer Hochschule oder Universität oder mit eidgenössischem Expertendiplom oder eidgenössischem Fachausweis, sofern sie beim Verwaltungsgericht registriert sind. Die Eintragung oder Löschung in diesem Register wird im Amtsblatt publiziert. (Merkblatt Registrierung von Vertretern nach § 15 Abs. 3 VRP).

Nichtberufsmässige Vertretung

Die Vertretung vor dem Verwaltungsgericht durch gesetzliche Vertreter (namentlich Vertretung nicht verfahrensfähiger Personen) oder verfahrensfähige und gut beleumundete Personen ist zulässig. Sie begründet jedoch keinen Anspruch auf eine Parteientschädigung.

Kantonales Anwaltsregister

http://www.kgsz.ch/dok-diverses/anwaltskommission/dokumentation-ak

http://www.kgsz.ch/fileadmin/dateien/pdf/anwaltsregister.pdf