Direkt zum Inhalt springen

Was kann ich tun, wenn ich häusliche Gewalt ausübe?

Haben Sie schon einmal einen nahestehenden Menschen geschlagen? Bleiben Sie nicht untätig, sondern übernehmen Sie Verantwortung. Sprechen Sie mit Ihnen nahe stehenden Personen über Ihre Gefühle und schauen Sie, wie andere Menschen mit Drucksituationen umgehen. Überlegen Sie sich, was Sie das nächste Mal tun wollen, wenn Sie Aggressionen oder Ohnmacht bei sich bemerken. So ist es zum Beispiel hilfreich,  wenn Sie sich bei Konflikten und Stress zurück ziehen. Verlassen Sie das Haus, wenn Sie merken, dass "es" wieder kommt.

Männliche Gewaltausübende wenden sich an:

Gewaltberatung von Mann zu Mann, Unterlachenstrasse 12, 6005 Luzern, Gewalt-Hotline Tel. +41 78 744 88 88, E-Mail fachstelleNULL@agredis.ch, www.agredis.ch

Weibliche Gewaltausübende wenden sich an:

Bewährungsdienst Kanton Schwyz, Bahnhofstrasse 14, 6431 Schwyz, Telefon +41 41 819 16 75


Sie können sich auch an den Sozialpsychiatrischen Dienst des Kantons Schwyz wenden: 

Beratungsstelle SPD, Centralstrasse 5c, 6410 Goldau, Telefon +41 41 859 17 17, Telefax +41 41 859 17 19, Mail spd.goldauNULL@spd.ch, www.spd.ch

oder

Beratungsstelle SPD, Mittlere Bahnhofstrasse 1, 8853 Lachen, Telefon +41 55 451 27 17, Telefax +41 55 451 27 19, Mail spd.lachenNULL@spd.ch, www.spd.ch

zurück