Direkt zum Inhalt springen

Innovationsförderung


Der Kanton kann innovative Projekte, welche die Wettbewerbsfähigkeit in der Landwirtschaft steigern, im Sinne einer Starthilfe mit einmaligen oder zeitlich begrenzten Beiträgen unterstützen. Beiträge an innovative Projekte können an Landwirtschaftsbetriebe oder bäuerliche Selbsthilfeorganisationen gewährt werden. Stellt ein Landwirtschaftsbetrieb ein Gesuch, so muss er die Grösse eines landwirtschaftlichen Gewerbes aufweisen (mindestens 0.75 Standardarbeitskräfte). Die Gesuche werden nach den Kriterien Innovation, Diversifikation, Marktorientierung, Praxistauglichkeit, Wirtschaftlichkeit, regionale Bedeutung und Ökologie beurteilt.

Kontakt (vorname.name@sz.ch)

Mario Bürgler +41 41 819 15 11
Claudia Steiner, Stellvertreterin +41 41 819 15 10