Direkt zum Inhalt springen

Direkte Bundessteuer

Anpassungen der provisorischen Rechnung für die direkte Bundessteuer

Das Amt für Finanzen ist zuständig für das Inkasso der direkten Bundessteuer. Wenn Sie Fragen in Zusammenhang mit der Zahlung Ihrer Bundessteuerrechnung haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Amt für Finanzen (041 819 23 24 oder 041 819 23 20, Telefonzeiten 08:30 - 11:30 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr).

Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre provisorische Rechnung zu hoch ist, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Ausfüllen und Einreichen der Steuererklärung: Solange Sie die aktuell fällige Steuererklärung nicht eingereicht haben, wird keine Anpassung der provisorischen Rechnung vorgenommen. In der Regel erfolgt nach dem Eingang der Steuererklärung bei der Steuerverwaltung eine neue Rechnungsstellung. Wir empfehlen Ihnen diese Vorgehensweise.
  • Vollständige Bezahlung der provisorischen Rechnung innerhalb der Zahlungsfrist. Der zu viel bezahlte Steuerbetrag wird zu 3 % auf die definitive Steuer verzinst.
  • Teilzahlung des selbstständig berechneten Steuerbetrages. Der zu viel bezahlte Steuerbetrag wird zu 3 % auf die definitive Steuer verzinst. Es wird nur dann ein Verzugszins fällig, wenn die Teilzahlung geringer als der definitive Steuerbetrag ist.

WICHTIG: Wenn Sie eine Teilzahlung leisten oder die neue Rechnung gemäss der eingereichten Steuererklärung abwarten, melden Sie sich telefonisch oder schriftlich mit der bevorzugten Vorgehensweise. So kann eine allfällige erste Mahnung umgangen werden.


Wenn Sie der Ansicht sind, dass Ihre provisorische Rechnung zu tief ist, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Ausfüllen und Einreichen der Steuererklärung: Solange Sie die aktuell fällige Steuererklärung nicht eingereicht haben, wird keine Anpassung der provisorischen Rechnung vorgenommen. In der Regel erfolgt nach dem Eingang der Steuererklärung bei der Steuerverwaltung eine neue Rechnungsstellung. Wir empfehlen Ihnen diese Vorgehensweise.
  • Fristgerechte Bezahlung der provisorischen Rechnung. Es werden keine Verzugszinsen berechnet, auch wenn die definitive Rechnung die provisorische übersteigt. Die Verzugszinsen entstehen lediglich bei verspätetem Zahlungseingang oder bei nicht vollständiger Begleichung der Rechnung.