Direkt zum Inhalt springen
 

14. Wirtschaftsforum des Kantons Schwyz am 29. Oktober 2019

Digitalisierung: Die Beziehung zwischen Mensch und Maschine wird neu definiert

Die Welt verändert sich rasant. Der digitale Wandel ist bei Big Data und Künstlicher Intelligenz angelangt. Unmengen von Daten werden gesammelt, global vernetzt und mit Algorithmen verknüpft. Dies führt dazu, dass Dinge möglich werden, von denen wir noch vor wenigen Jahren nicht zu träumen wagten. Maschinen lernen selbständig und treffen Entscheidungen. Noch stehen wir am Anfang dieser Entwicklung. Klar ist aber schon heute: Das Potenzial ist riesig und bietet ungeahnte Chancen für Wirtschaft und Gesellschaft. So können zum Beispiel in der Medizin durch eine flächendeckende Datenerfassung und -vernetzung bessere Diagnosen gestellt und Leben gerettet werden.

Was auf den ersten Blick erstrebenswert erscheint, birgt jedoch auch Risiken. Eine Unsicherheit bei der Künstlichen Intelligenz besteht etwa darin, dass die Wege und Kriterien einer Entscheidung nicht nachvollziehbar sind. Im Zentrum der aktuellen Entwicklung stehen nicht mehr einzelne Prozesse, sondern deren Steuerung. Dies führt zur Frage, in welchen Bereichen es sinnvoll ist, die Verantwortung an eine Maschine zu delegieren, und wo nicht. Letztlich kommt die Gesellschaft – und mit ihr die Wirtschaft – nicht umhin, die Beziehung zwischen Mensch und Maschine neu zu definieren.

Qualifizierte Referenten aus Wirtschaft und Ethik setzen sich am 29. Oktober 2019 im Rahmen des 14. Wirtschaftsforums mit unterschiedlichen Facetten, Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung auseinander.

Wir laden Sie herzlich ein und freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Programm

16.00 Uhr Eintreffen der Gäste
16.30 Uhr Begrüssung
Andreas Barraud
, Regierungsrat
Vorsteher Volkswirtschaftsdepartement Kanton Schwyz
16.45 Uhr Sicht der Wirtschaft
Geht uns die Arbeit aus?
Prof. Dr. Reto Föllmi
Ordinarius für Internationale Wirtschaftsbeziehungen
Dekan, School of Economics and Political Science
Universität St. Gallen
17.05 Uhr Sicht der Ethik
Der Mensch als Produktionsfaktor?
Cornelia Diethelm
Gründerin Centre for Digital Responsibility (CDR)
und Inhaberin Shifting Society AG
17.25 Uhr Sicht des Unternehmers
Wie bleibt der Mitarbeitende auch zukünftig im Zentrum?
Urs Wullschleger
Inhaber und Geschäftsführer Wilhelm Schmidlin AG
17.45 Uhr Podiumsdiskussion
18.45 Uhr Netzwerk-Apéro
Moderation Reto Lipp
Moderator Wirtschaftsmagazin «ECO»
Schweizer Radio und Fernsehen

Patronat

Logo Der Schwyzer WirtschaftsverbandLogo Kantonal Schwyzerischer GewerbeverbandLogo Volkswirtschaftsdepartement Kanton Schwyz

Hauptsponsor

Logo Schwyzer Kantonalbank

Co-Sponsor

Logo ConvisaLogo Victorinox

Medienpartner

Logo Bote der Urschweiz

Anmeldung

Einladung

Rückblick

Teilnehmer

Berichterstattung

Kontakt

Nadja Leutert
Tel. +41 41 819 16 34
nadja.leutertNULL@sz.ch

Veranstaltungsort

MythenForum
Reichsstrasse 12
CH-6430 Schwyz
Tel.  +41 41 818 60 40
Fax. +41 41 818 60 45

managementNULL@mythenforum.ch 
www.mythenforum.ch

Anfahrt