Direkt zum Inhalt springen

Entwicklungsgebiete

English

Der Kanton Schwyz wandelt sich. In einigen Regionen verändern ganze Gebiete ihr Gesicht. Mehrere grössere Entwicklungszonen werden in den nächsten Jahren umgestaltet oder befinden sich bereits in der Umnutzung.  

Küssnacht Fänn

Im Küssnachter Industriegebiet Fänn sind knapp 9 ha Land neu eingezont worden. Auf dieser Fläche sind mehrere Businessparks mit modernster Infrastruktur geplant, die sich insbesondere für Unternehmen aus dem Bereich der Gesundheitstechnologien eignen. So entsteht bspw. auf rund 15‘000 m2 Land ein Medtech-Park mit rund 26‘000 m2 Nutzfläche. Im Fänn liegt das geographische Zentrum des neu gegründeten Gesundheitsclusters (Health Tech Cluster Switzerland). Das gesamte Areal profitiert von einer optimalen Verkehrsanbindung, der Autobahnanschluss befindet sich in unmittelbahrer Nähe.

Das Industriegebiet Fänn in Küssnacht liegt hier.

Weitere Informationen zum Gesundheitscluster finden Sie in der Service-Box.

Nova Brunnen

Auf einer über 73‘000 m2 grossen Industriebrache im Norden Brunnens entsteht Nova Brunnen: ein attraktiver neuer Ortsteil zum Wirtschaften, Begegnen und Wohnen. In der ersten Bauetappe entsteht das Kernstück «Attractor», bestehend aus zwei modernen Neubauten, drei umgebauten bestehenden Gebäuden und einem zentralen Begegnungsplatz. Um diesen Kern wird Nova Brunnen in den nächsten Jahren wachsen. Das Gesamtprojekt schafft Raum für ca. 1200 Bewohner und ca. 1400 Arbeitsplätze. Der Standort eignet sich insbesondere für Unternehmen, die in den Bereichen Gesundheitstechnologie (u.a. Medizinaltechnologie), ICT oder Präzisionstechnologie tätig sind, für internationale Headquarters oder innovative Nischenplayer (KMU). Für die Kernzone «Attractor» liegt die Baubewilligung vor, Baubeginn ist im Herbst 2014. 

Nova Brunnen entsteht hier.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie in der Service-Box.

Hertipark Brunnen

Dieses Areal liegt zentral beim Bahnhof in Brunnen und weist total eine Grundstückfläche von 33'000 m2 auf. Für die erste Bauetappe (2014 bis 2018), über eine Grundfläche von 22‘000 m2, liegt ein rechtskräftiger Gestaltungsplan (mit Umweltverträglichkeitsbericht) vor. Er beinhaltet eine Bruttogeschossfläche von 24'000 m2. Ein modular aufgebauter Grundrissraster und ein durchdachtes Bebauungskonzept gewährleisten attraktive Nutzungsmöglichkeiten für Wohnen, Einkaufen, Gewerbe, Dienstleistungen etc.    

Der Hertipark Brunnen entsteht hier.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie in der Service-Box.

Zeughausareal Seewen

Das Areal umfasst eine Fläche von mehr als 43‘000 m2 und liegt in der öffentlichen Zone. Aufgrund der Lage, direkt angrenzend an den Bahnhof Schwyz, ist das Areal von strategischer Bedeutung. Mit der Umnutzung des Zeughausareals entsteht in den nächsten Jahren Raum für Büro und Dienstleistungen, Gewerbe und Lager, für Verkauf, öffentliche und kulturelle Nutzungen, für Kleingewerbe sowie für standortgebundenes Wohnen. Das Areal verfügt über ein Potenzial von ca. 700 Arbeitsplätzen. 

Das Zeughausareal Seewen liegt hier.

Bahnhofareal Arth-Goldau

Der Bahnhof Arth-Goldau wird durch die Inbetriebnahme der NEAT (ab 2016) zu einem attraktiven Verkehrsknotenpunkt zwischen dem deutschsprachigen Raum und der Lombardei. Damit einher geht die Neugestaltung des Bahnhofsareals. Der Standort profitiert von der Nähe zu Mailand und ist insbesondere für Dienstleistungsunternehmen, internationale Headquarters oder Niederlassungen interessant.

Das Bahnhofareal Arth-Goldau befindet sich hier.