Direkt zum Inhalt springen

Unternehmensgründung

English

Beabsichtigen Sie, ein Unternehmen zu gründen? Der Prozess der Firmengründung ist in der Schweiz einfach. Bevor es jedoch dazu kommt, müssen ein paar grundsätzliche Überlegungen angestellt werden. Wichtige Elemente sind dabei eine Marktanalyse und ein Businessplan.

Die Wirtschaftsförderung des Kantons Schwyz steht Ihnen vor, während und nach der Unternehmensgründung beratend zur Seite. Für die eigentliche Gründung und für Spezialfragen können Sie sich auf ein eingespieltes Team von internen und externen Spezialisten verlassen.   

AG und GmbH

Die Aktiengesellschaft (AG) ist neben der Einzelfirma die häufigste Rechtsform in der Schweiz, da sie bezüglich Haftung, Kapitalvorschriften etc. auch für Kleinunternehmen vorteilhaft ist. Eine Aktiengesellschaft (OR Art. 620-763) kann durch eine oder mehrere natürliche oder juristische Personen gegründet werden. Das Aktienkapital beträgt mindestens 100‘000 Franken. Unternehmensgründer müssen jedoch nur 20 Prozent des vorgesehenen Aktienkapitals einzahlen, wobei das Minimum bei 50‘000 Franken liegt. Dabei muss das Kapital nicht zwingend in bar einbezahlt werden, sondern kann auch mit Sacheinlagen (Immobilien, Maschinen etc.) eingebracht werden. Die AG entsteht mit dem Eintrag ins Handelsregister. Vorgängig haben bereits die öffentliche Beurkundung der Gründung, die Genehmigung der Statuten, die Wahl des Verwaltungsrates und die Bestellung der Revisionsstelle stattgefunden.

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) ist - wie die AG - eine Kapitalgesellschaft. Diese Rechtsform steht an dritter Stelle in der Schweizer Firmenlandschaft. Eine GmbH (OR Art. 772-827) entsteht mit dem Eintrag ins Handelsregister. Die Gründung muss öffentlich beurkundet werden. Erforderlich ist ein Stammkapital von mindestens 20‘000 Franken. Der Betrag kann durch Bar- oder Sacheinlagen aufgebracht werden.  

Weitere Informationen finden Sie in der Service-Box. 

Start-ups

Häufig steht am Anfang eines erfolgreichen Unternehmens eine unkonventionelle Idee. Sie allein genügt jedoch nicht, um wirtschaftlich erfolgreich zu sein. Die Wirtschaftsförderung des Kantons Schwyz kann Ihnen wichtige Netzwerkkontakte vermitteln und Sie unkompliziert auf dem Weg in die Selbständigkeit unterstützen. Als Partner des Technologiezentrums Schwyz (TZS) engagiert sich der Kanton Schwyz aktiv im Wissens- und Technologietransfer, mit dem Ziel, Unternehmen den Zugang zu technischem und unternehmerischem Knowhow zu erleichtern und sie mit Fachhochschulen oder Universitäten zusammenzuführen.

Weitere Informationen finden Sie in der Service-Box.