Direkt zum Inhalt springen

Jagdbetrieb

Die Jagd im Kanton Schwyz wird nach dem Patentsystem ausgeübt und umfasst vier verschiedene Patentarten:

  • Hochwild
  • Niederwild
  • Haarraubwild
  • Winterjagd auf Wasserwild

Anmeldefristen für die Jagd

  • Hoch- und Niederwildjagd: 1. Juli
  • Winter- und Haarraubwildjagd: 1. Oktober

Jagdvorschriften 2019/2020
Jagdzeiten 2019/2020

Anhang zu den Jagdvorschriften:
Eidg. und Kant. Schutzgebiete / Schongebiete für die Wasserwildjagd / Gamsschongebiet
Wildregionen
Kugelschuss auf Rehwild auf der Ansitzjagd

Nützliche Informationen: 
Anerkannte Jagdschiessanlagen
Eidgenössische Jagdstatistik

Aktuelle Abschusszahlen der Hochwildjagd 2018

Abschüsse der Hochwildjagd per 22.09.2018   
MM Hochwildjagd 2018

Hochsitze Wildregion Rigi

Hochsitze Wildregion Rigi

Broschüren

Aufruf zur Rehkitzrettung
Nachsuchewesen im Kanton Schwyz
Wildbrethygiene und Organveränderungen beim Schalenwild
Die Gämse in der Schweiz; Wir tragen die Verantwortung

Jagdhunde

Übungen und Eignungsprüfung für Erdhunde

Gemäss Art. 13 Abs. e der jahrlichen Jagdvorschriften sind auf der Baujagd Jagdhunde der Erdhunderassen und deren Mischlinge erlaubt. Hunde die nach dem 31. Dezember 2012 geboren wurden, müssen über eine Bauprüfung der TKJ oder einer gleichwertigen Prüfung verfügen. Da die Schweiz zurzeit über keine anerkannte Bauanlage für Prüfungen verfügt, wird der Prüfungsteil "Arbeiten mit dem lebendigen Fuchs" nicht geprüft. Die übrigen Prüfungsteile sind zu bestehen. Die Übungen und die Prüfung werden durch die Fachgruppe Jagdhundewesen durchgeführt.
Anmeldung zur Baujagdprüfung 2019
Reglement zur Prüfung der Erdhunde für die Baujagd

Gemäss § 66 Abs. 2 der Jagd- und Wildschutzverordnung vom 13. März 2018 (SRSZ 761.111, JWV) haben alle nach dem 1. Januar 2019 geborenen Jagdhunde, die für die spur- und fährtenlaute Jagd eingesetzt werden, binnen 24 Monaten eine Prüfung abzulegen.

Die Fachgruppe Jagfhundewesen des Kantons Schwyz führt 2019 weder eine Ablege- und Gehorsamprüfung noch eine Apportierprüfung durch. Verschiedene Rassehundeclubs bieten solche Prüfungen an. Die Prüfungstermine können auf nachstehendem Link abgerufen werden: https://www.ag-jagdhunde.ch/de/agenda

Bitte beachten Sie bei der Anschaffung eines Hundes ohne Stammbaum, dass Sie selber bemüht sein müssen abzuklären, in welchem Rasseclub Sie die Prüfung ablegen können. Wir empfehlen Ihnen deshalb, beim Kauf eine neuen Hundes darauf zu achten, dass dieser aus einer anerkannten Zuchtstätte stammt.

Flyer_Jagdhunde

Wasserwildjagd und Vogelgrippe

Die Wasserwildjagd im Kanton Schwyz bleibt trotz der Geflügelinfluenza (Vogelgrippe) weiterhin offen. Bei einer Verschärfung der Seuchenlage behalten wir uns vor, die Jagd einzustellen. Weitere Informationen zur aktuellen Situation in der Schweiz, Weisungen des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) und zur Geflügelinfluenza können direkt auf der Webseite des BLV eingesehen werden.

Voraussetzungen für den Erwerb eines Jagdpatentes im Kanton Schwyz

Regelung: Anerkennung Jagdprüfungsausweise

Anerkennung des Schwyzer Jägerprüfungsausweises in Deutschland:

Der Schwyzer Jägerprüfungsausweis wird anerkannt in:

  • Baden-Würtemberg   
  • Bayern
  • Berlin
  • Brandenburg
  • Bremen
  • Hessen
  • Niedersachsen
  • Nordrhein-Westfahlen
  • Saarland
  • Sachseln
  • Sachsen-Anhalt
  • Schleswig-Holatein
  • Thüringen

Formulare

Informationen zur Jagdanmeldung 2019/2020
Anmeldeformular Jagd 2019/2020
Treffsicherheitsnachweis
Anmeldung für die Murmeltier-Auslosung
Anmeldung für die Steinbock-Auslosung
Bestätigung für spur- und fährtenlaute Hunde
Meldekarte für Mobile und feste Einrichtungen
Bestätigung für ausserkantonale Jäger
Treiber-Bewilligung
Gesuch für das Anlernen eines Junghundes
Gesuch für die Gästekarte 2019

Diverses:
Signalisation im Jagdbetreib
Meldeformular für Präparationen
Selgis Schiesskalender 2019